Weichen für künftigen Vorstand gestellt

Neues Führungstrio der Sparkasse Saarbrücken ab 2021/2022 im Amt

SAARBRÜCKEN Im 51. Dienstjahr bei der Sparkasse Saarbrücken wird Hans-Werner Sander am 31. Juli 2021 als Vorstandsvorsitzender ausscheiden. Der 65-Jährige übergibt zum 1. August nächsten Jahres die Leitung des Geld- und Kreditinstituts an Frank Saar, der als amtierendes Vorstandsmitglied über langjährige Erfahrungen in allen wesentlichen Geschäftsbereichen verfügt.

Die Nachfolge des stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Uwe Kuntz tritt am 1. August 2021 Helge Heyd als Vorstandsmitglied an. Kuntz zeichnete dann über 22 Jahre im Vorstand der Sparkasse Saarbrücken für das Privatkundengeschäft verantwortlich.

Auf Uwe Johmann, der über 14 Jahre das Firmen- und Unternehmenskundengeschäft verantwortet hat, folgt zum 1. Mai 2022 Boris Christmann. Diese Personalentscheidungen hat der Sparkassenzweckverband in seiner Sitzung am 2. Juli getroffen.

Aus dem vierköpfigen Vorstand wird künftig ein Trio – auch das hat der Zweckverband entschieden. Damit trägt die Sparkasse Saarbrücken in der obersten Führungsebene den zukunftsweisenden Rahmenbedingungen im digitalen Zeitalter Rechnung und leistet einen Beitrag, innere Strukturen zu verschlanken und noch schnellere Entscheidungen zu ermöglichen.

Frank Saar (52) arbeitet seit 32 Jahren bei der Sparkasse Saarbrücken. Im Sommer 1988 begann er seine Ausbildung zum Bankkaufmann. Nach der Ausbildung arbeitete er in unterschiedlichen Verantwortungsbereichen des Kreditinstituts. Während dieser Zeit schloss er auch sein Studium der Betriebswirtschaftslehre erfolgreich ab. Bis zu seiner Berufung in den Vorstand der Sparkasse Saarbrücken im April 2007 leitete er die Firmenkundendirektion in Dudweiler.

Helge Heyd (53), der über langjährige Erfahrung im Bankgeschäft verfügt, kam 2002 zur Sparkasse Saarbrücken. Der gebürtige Saarbrücker schloss ein Studium der Betriebswirtschaftslehre ab und leitet in der Sparkasse Saarbrücken den Bereich Treasury. Seit 2015 ist Helge Heyd als Verhinderungsvertreter des Vorstandes bestellt.

Boris Christmann (48) verfügt ebenso über beständige Erfahrungen in der Kreditwirtschaft. Der gelernte Bankkaufmann und studierte Jurist kam vor 17 Jahren zur Sparkasse Saarbrücken; er verantwortet dort als Bereichsleiter Kredit, Marktfolge und Verwaltung. 2015 wurde der gebürtige Trierer zum Verhinderungsvertreter des Vorstandes ernannt.red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de