Wanderung über die Grube Göttelborn

GÖTTELBORN Die Evangelische Akademie lädt am 16. August ein zu einer Wanderung zu den wesentlichen Bereichen des früheren Bergwerks Göttelborn. Es geht durch und tief hinein in eine vom Bergbau umfassend umgestaltete Landschaft. Industrienatur und Industriewildnis sind prägend für das Gelände der ehemaligen Tagesanlagen und die Areale der beiden Absinkweiher und der Göttelborner Haupthalde.

Die Wanderung erschließt auch wichtige industriekulturelle Zeugnisse im Umfeld des ehemaligen Grubengeländes, darunter die denkmalgeschützte Göttelborner Bergarbeitersiedlung.

Die vierstündige Wanderung mit festem Schuhwerk beginnt um 10 Uhr und kostet 10 Euro. Treffpunkt ist um 10 Uhr in Göttelborn auf dem Großen Parkplatz vor der Cafecantine Flöz bzw. dem Sportplatz Göttelborn. Interessierte melden sich bitte an bei der Ev. Akademie, Tel. (0 68 98) 16496 22 oder E-Mail: buero@eva-a.de.

red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de