„Wandern für die Seele“

Hilfen auf dem Weg der Trauer

MARPINGEN Menschen, die trauern, fühlen sich oft starr, festgefahren. Beim Wandern kommt nicht nur der Körper in Bewegung, es lösen sich auch innere Verspannungen, man bekommt Kopf und Seele wieder frei.

Die Katholische Pfarreiengemeinschaft Sulzbach und das „Lebenscafé für Trauernde“ in Urexweiler veranstalten am Samstag, 28. September, eine Wanderungen unter dem Motto „Wandern für die Seele – Hilfen auf dem Weg der Trauer“. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Besucherzentrum Härtelwald in Marpingen.

Unterwegs können die Teilnehmer in Stille ihren Weg gehen oder ins Gespräch mit anderen Trauernden sowie den Begleitern kommen. Einzelne kleine Impulse sollen helfen, den eigenen Weg zu gehen.

Die vorgesehenen Wandertouren über zwei bis drei Stunden haben keinen hohen Schwierigkeitsgrad. Man sollte aber dennoch gut zu Fuß sein, festes Schuhwerk wird empfohlen. Im Anschluss besteht die ­Möglichkeit noch gemeinsam bei Kaffee und Kuchen zu verweilen.

Die Wanderung wird begleitet von Gemeindereferentin Anneliese Maaß und Diakon Wolfgang Schu.

Auskunft bei Pfarrbüro St. Franziskus Urexweiler, Tel. (0 68 27) 640, E-Mail wolfgang.schu@bistum-trier.de. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de