Wahre Freunde in einer schwierigen Zeit

Taiwan spendet für das Hospiz Haus Magdalena in Pirmasens

PIRMASENS Das Hospiz Haus Magdalena in Pirmasens hat auf Vermittlung der Bundestagsabgeordneten Anita Schäfer eine Spende in Höhe von 750000 Euro von der Republik China (Taiwan) erhalten. Carsten Steuer als Vorstand des Diakonie-Zentrums und Pfarrer Norbert Becker nahmen die Spende dankend entgegen.

In Taiwan konnte die Covid-19-Pandemie durch frühzeitiges Handeln und eine hohe Disziplin in der Bevölkerung erfolgreicher als andernorts eingedämmt werden. Die Regierung in Taipeh versucht nun vor diesem Hintergrund die internationalen Partner solidarisch zu unterstützen. Schäfer hatte dem Repräsentanten Taiwans in Deutschland, Professor Jhy-Wey Shieh, das Hospiz in der Westpfalz für eine Spende vorgeschlagen.

Anita Schäfer, Vorsitzende der Deutsch-Chinesischen Gesellschaft Freunde Taiwans, erklärt: „Taiwan und Deutschland teilen gemeinsame Werte. So wie wir Taiwan dabei unterstützen, besser in die Informationskanäle der Weltgesundheitsorganisation integriert zu werden, so steht Taiwan auch uns in der Pandemie zur Seite. Die taiwanische Regierung hat der Bundesrepublik beispielsweise bereits im April 1 Million Schutzmasken geschenkt. Dass nun auch soziale Einrichtungen in der Südwestpfalz unmittelbar von der Freundschaft zwischen unseren beiden Ländern profitieren, freut mich sehr. Ich sehe diese Geste als wertvollen Schritt hin zu einer noch engeren Partnerschaft, auch auf lokaler Ebene. In schwierigen Zeiten zeigen sich die wahren Freunde“, betont die Bundesabgeordnete.rb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de