Vortrag Patientenverfügung

Am 8. April im Pfarrzentrum St. Josef

RIEGELSBERG Die Katholische Erwachsenenbildung St. Josef in Riegelsberg (KEB) bietet im Rahmen ihres Programms zum Thema „Gesundheit und Vorsorge“ einen Vortrag an über die Patientenverfügung. Referenten sind Sabine Wilhelm und Martin Nicolay von der Verbraucherzentrale des Saarlandes.

Die Veranstaltung findet am Montag, 8. April, 19 Uhr, im Pfarrzentrum St. Josef, Kirchstraße 28, statt.

Das Thema Patientenverfügung betrifft schwierige rechtliche und medizinische Fragen. Es geht um Leiden, Krankheit und Sterben. Wie kann ich meine Wünsche für diese Situationen verbindlich zum Ausdruck bringen? Und was ist, wenn mein Wille trotzdem ignoriert wird? Sollte ich in jedem Fall auch eine Vertrauensperson bevollmächtigen?

Die Verbraucherzentrale ist schon seit langer Zeit ein Ansprechpartner, wenn es um das Thema Patientenverfügung geht. Ratsuchende Menschen haben hier die Gelegenheit, sich darüber zu informieren, was eine Patientenverfügung beinhalten sollte und was getan werden kann, damit sie im Falle eines Falles beachtet wird. Über grundlegende Fragen zum Selbstbestimmungsrecht wird ebenso informiert wie über rechtliche Aspekte der Sterbehilfe und die neuere Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zur Konkretisierung der Behandlungsentscheidungen.

Der Vortrag vermittelt das nötige Wissen, um eine Patientenverfügung verfassen zu können. Anschließend besteht Gelegenheit zur Diskussion und um im Gespräch Sicherheit über den eigenen Standpunkt zu finden.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist kostenlos. Infos bei Jürgen Born, Tel. (06806) 2662.red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de