Vorstellung der neuen CD „KlezFiesta“

SAARBRÜCKEN Wenn das nicht Laune macht und als Unterhaltung allererster Sahne die Zuhörer begeistert! Der international renommierte Klezmerklarinettist Helmut Eisel vermittelt mit seiner „Sprechenden Klarinette“ gutgelaunt zwischen den Stilen und Kulturen. Seinem Publikum erzählt er mit seiner Musik Geschichten – fröhliche, melancholische, unwiderstehlich verführerische. Und all das auf höchstem musikalischem Niveau!

In seiner Kultformation, dem Trio Helmut Eisel & JEM, hat der Klarinettist gemeinsam mit Miachael Marx (Gitarre und Vocals) und Stefan Engelmann (Kontrabass) zum 25. Bandjubiläum soeben eine neue CD herausgebracht. „KlezFiesta“ heißt sie, und am Freitag, 18. Oktober, ab 20 Uhr, präsentiert das Trio sie mit einem Konzert in der Bel étage der Spielbank Saarbrücken (Deutschmühlental) erstmals auch im Saarbrücker Heimspiel.

Das Programm beinhaltet erstmals im JEM-Repertoire auch die vom iberischen Kulturkreis inspirierte Musik sephardischer Juden. Dazu kommen Klezmer-Traditionals und neue, gut gelaunte Kompositionen aus der eigenen Feder der drei Musiker.

Vorverkauf über Ticketregional und Abendkasse.red./tt/

Foto: Thomas Reinhardt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de