Vorstand im Amt bestätigt

Adrian Bost führt die CDU Wiesbach auch in den kommenden beiden Jahren

WIESBACH Die CDU Wiesbach hat im Rahmen einer Mitgliederversammlung im Gasthaus SEFA in Wiesbach einen neuen Vorstand gewählt. Der Sitzungsverlauf zeigte, dass sich im zweitgrößten Ortsteil der Gemeinde Eppelborn ein Team zusammengefunden hat, bei dem Zusammenhalt großgeschrieben wird.

Im Beisein des CDU-Gemeindeverbandsvorsitzenden Alwin Theobald MdL, des Vorsitzenden der CDU-Gemeinderatsfraktion Dr. Andreas Feld und des Ersten Beigeordneten Berthold Schmitt wurde der bisherige Vorsitzende Adrian Bost eindrucksvoll mit einem einstimmigen Ergebnis für weitere zwei Jahre an die Spitze des Verbandes gewählt.

Zu seinem Stellvertreter wurde – ebenfalls einstimmig – Patrick Schmidt gewählt. Monika Peter bleibt Schatzmeisterin, Monika Polanz-Franz übt das Amt der Schriftführerin aus. Für die Mitgliederbetreuung ist künftig Elvira Grundhöfer zuständig, für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zeichnet künftig Hans-Peter König verantwortlich.

Harald Schorr und Frank Casciani komplettieren als Beisitzer den neu gewählten Vorstand. Als Kassenprüfer wurden Stephan Rein und Klaus Jochem im Amt bestätigt.

Der CDU-Ortsverband Wiesbach will in den nächsten Wochen und Monaten den Fokus verstärkt auf die Werbung neue Mitglieder richten: „Unser Ziel muss es sein, uns auch im Hinblick auf die Kommunalwahl im kommenden Jahr personell und organisatorisch noch besser aufzustellen“, so der wiedergewählte Vorsitzende Adrian Bost.

Auch kommunalpolitische Themen wurden im Rahmen der Mitgliederversammlung diskutiert. Dabei zeigten sich die Sitzungsteilnehmer in Bezug auf die geplanten wiederkehrenden Beiträge zum Straßenausbau sehr skeptisch. Darüber hinaus forderte der neue Vorstand von der Verwaltungsspitze im Eppelborner Rathaus eine nachhaltige und zukunftsorientierte Neukonzeptionierung des Bestattungswesens, auch um die geradezu explodierenden Friedhofsgebühren in den Griff zu bekommen.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de