„Von Tuten und Blasen ...“

Blechblasinstrumente lernen bei der Kreismusikschule

KAISERSLAUTERN Während der Sommerferien stellt die die Kreismusikschule (KMS) ihre Fachbereiche vor – im Steckbrief diesmal die Blechblasinstrumente. Wer also „von Tuten und Blasen noch keine Ahnung hat“, wird unter den Kollegen der Kreismusikschule sicher sein Instrument und eine gute Lehrkraft finden.

Was alle Blechblasinstrumente eint, sie werden durch ein sogenanntes Kessel- oder Trichtermundstück angeblasen. Um also mit dem Unterricht in Trompete, Horn, Tuba oder Posaune beginnen zu können, sollte man etwa acht Jahre sein und die bleibenden Schneidezähne müssten schon da sein. Mit der Trompete als Kleinster in der Instrumentenfamilie kann man, je nach körperlicher Konstitution und Motivation, auch schon früher beginnen.

Man kann sie, wie alle übrigen Blechblasinstrumente, als Soloinstrument spielen. Auch in den unterschiedlichsten Formationen und musikalischen Stilen ist sie zudem zuhause. Ob im Orchester, in einer Band, dem Posaunenchor, einer Kirchgemeinde, dem örtlichen Musikverein oder einem Spielmannszug – all diese Ensembles freuen sich über versierte Blechbläser in ihren Reihen.

Wer als Kind sein Instrument gerne in schulischer Gemeinschaft erlernen möchte, kann dies in einigen allgemeinbildenden Schulen des Landkreises tun. Dort kooperieren deren Musiklehrer in eigens eingerichteten Bläserklassen mit der Kreismusikschule und unterrichten an den Instrumenten.

Wie alle Musikinstrumente findet man auch die Blechblasinstrumente in verschiedensten Preiskategorien. Einsteigern leiht die Kreismusikschule oder auch der ortsansässige Musikvereinen ein Instrument aus. Die meisten Musikgeschäfte bieten auch einen Mietkauf an.

Interessierten bietet die Kreismusikschule eine Schnupperstunde an und berät selbstverständlich zu allen Fragen unter Tel. (06331) 809272, E-Mail h.franz@lksuedwestpfalz.de. Unter www.kreismusikschule-suedwestpfalz.de finden sich weitere Infos.red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de