Von Liebe und Abschied

„Singen mit Genuss“ mit der Chorgemeinschaft Concordia Sulzbach

DUDWEILER Einen gelungenen Abend erlebten die Sänger und Sängerinnen sowie ihr Publikum beim „Singen mit Genuss“ der Chorgemeinschaft Concordia im Bürgerhaus Dudweiler.

Als Gastchor hatten die ­Concordianer den bekannten Jazzchor 92 Hertz aus Eiweiler unter der Leitung von Carina Peitz eingeladen.

Dieser begeisterte die Zuhörer mit bekannten Titeln aus den Bereichen Jazz, Soul und Pop. Inhaltlich handelten die Titel zumeist von der Liebe, wie Carina Peitz in ihrer kurzweiligen Anmoderation der Beiträge immer wieder erläuterte. Besonderen Gefallen fand das Publikum an „I’ll be there“ im Original von „The Jackson 5“. Mit stehenden Ovationen wurden mehrere Zugaben eingefordert.

Die Chorgemeinschaft Concordia bot einen Einblick in ihr breit gefächertes Repertoire: vom Gospel „Go down Moses“ über das bekannte „Ma-nah-ma-nah“, welches Rainer Mundanjohl in seiner Moderation gut gelaunt als „Blödellied“ bezeichnete, bis zu dem vom Frauenchor vorgetragenen „The prayer“ das von Celine Dion und Andrea Bocelli bekannt gemacht wurde. Viele der Concordia Beiträge handelten aber auch vom Abschied und das nicht ganz ohne Grund: Mauro Barbierato, der die Concordia seit über sechs Jahren leitet, muss aufgrund beruflicher Verpflichtungen seine Chorleitertätigkeit bei der Chorgemeinschaft beenden. Rainer Mundanjohl bedankte sich im Namen des Chores ausdrücklich für die gute Zusammenarbeit und betonte, dass ohne die hervorragenden Fähigkeiten von Mauro Barbierato die Concordia nicht in dieser Form in der ­saarländischen Chorlandschaft stünde.

Höhepunkt des Abend war – sicherlich neben dem Kuchenbuffet mit 20 fantastischen selbstgebackenen Kuchen – der gemeinsame Auftritt beider Chöre mit dem „Parkplatzregen“, eingeleitet von einem eindrucksvollen akustischen Gewitter als Einstimmung auf den heftigen Platzregen im Park, der Thema des Liedes ist.

red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de