Von herrlichen Damen und dämlichen Herren

„Texttaxi“-Lesung zum Internationalen Frauentag nicht nur für Frauen

PIRMASENS Zum wiederholten Mal folgen Kerstin Bachtler und Bodo Redner der Einladung der Stadtbücherei nach Pirmasens. Als Duo Texttaxi haben sie sich weit über die Grenzen der Pfalz einen Namen gemacht. Aus Anlass des Internationalen Frauentages darf sich das Publikum am Sonntag, 10. März, im Carolinensaal am Buchsweiler-Tor-Platz, auf eine szenische Lesung mit Gedichten aus zwischenmenschlichen Höhen und Tiefen freuen. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Gleichstellungsstelle statt.

Die beiden Protagonisten widmen sich diesmal so wichtigen Fragen wie: Sind Männer tatsächlich die Krone der Schöpfung? Was ist das Geheimnis der perfekten Ehe? Warum kann ein Blusenkauf tödlich enden?

Antworten darauf finden Kerstin Bachtler und Bodo Redner bei den großen Dichterinnen und Dichtern der unterschiedlichsten Epochen: Schon zu Luthers Zeiten berichten seine barocken Zeitgenossen, dass die Ehe nicht immer ein Zuckerschlecken sei – Luther und seine Katharina wussten ein Lied davon zu singen. Heinrich Heine, der letzte große deutsche Romantiker, beklagt sich, dass Gott ihm seine Geliebte als Strafe geschickt haben müsse. Der notorisch unverheiratete Wilhelm Busch dagegen leidet darunter, dass den Frauen einfach kein Mann gebacken genug sei und rühmt das Junggesellentum. Doch der Klassiker Gotthold Ephraim Lessing weiß, was nötig ist, um eine harmonische Ehe zu führen. Und der ewig verliebte Liebhaber Johann Wolfgang von Goethe und viele andere geben zu dem Thema natürlich auch ihren Senf dazu.

Mit viel Augenzwinkern und einer ordentlichen Portion Temperament präsentieren Bachtler und Redner – die übrigens kein Paar sind – an diesem Abend Szenen einer Ehe, bei denen kein Auge trocken bleibt.

Die szenische Lesung eignet sich übrigens für ein Publikum beider Geschlechter. Das Duo Texttaxi spielt mit weiblichen und männlichen Eigenschaften, räumt in einem sehr unterhaltsamen lyrischen Schlagabtausch mit Vorurteilen auf und lässt sowohl Damen und Herren die Möglichkeit, sich in den Texten wiederzufinden. Nach der Lesung besteht während eines Sektumtrunks Gelegenheit mit den Künstlern ins Gespräch zu kommen.

Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr. Einlass ist ab 17.30 Uhr bei freier Platzwahl. Eintrittskarten zum Preis von 8 Euro gibt es bei der Stadtbücherei, Dankelsbachstraße 19. Auskunft und Reservierung verbindlich unter Tel. (06331) 842359 oder per E-Mail unter stadtbuecherei@pirmasens.de.red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de