Von Grußkarten bis Haushaltshelfer

Osterkrammarkt im Blieskasteler Stadtkern und in der historischen Markthalle

BLIESKASTEL Der diesjährige Osterkrammarkt findet am Dienstag, 27. März statt. Von 8 bis 18 Uhr bieten ca. 50 Händler im Blieskasteler Stadtkern ihre Waren zum Kauf an. Der Marktbereich erstreckt sich vom Paradeplatz bis zum Luitpoldplatz.

Das Warensortiment umfasst Geschenk- und Osterartikel, Grußkarten, Kinderbekleidung, Damen- und Herrenbekleidung, Damen- und Herrenunterwäsche, Wachstischdecken als Meterware, Stofftischdecken, Stahlwaren wie Messer, Scheren. Gemüseschäler usw., Handarbeiten, Lederwaren, Staubsaugerzubehör, Microfasertücher, Haushaltswaren, Süßigkeiten u.v.m.

In der historischen Markthalle im Rathaus I werden Kaffee und selbst gebackener Kuchen sowie belegte Brötchen zugunsten der Indienhilfe verkauft. Der richtige Ort, um sich vom Einkaufen auszuruhen und sich bei Kuchen oder belegten Brötchen zu stärken.

Die Stadtverwaltung bittet alle Anwohner, die ihre Fahrzeuge normalerweise im vorgenannten Bereich über Nacht abstellen, am Vorabend des Markttages auf einen anderen Stellplatz auszuweichen. Ausreichende Parkplätze stehen an der Villa Hauck, vor dem Rathaus II, an der Bliesgau-Festhalle, in der Bahnhofstraße und in der Florianstraße zur Verfügung.

Weitere Informationen finden sich unter www.blieskastel.de. Infos auch bei Birgit Hennrich im Haus des Bürgers, Luitpoldplatz 5, Tel. (06842) 9261303 oder (01520) 9353233.

Die Bevölkerung von Blieskastel und Umgebung ist zum Besuch des Ostermarktes herzlich eingeladen.red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de