Mehr als Hilfe zum Überleben

Aus dem Ess-Eck ist die Tafel Sulzbach-/Fischbachtal geworden

SULZBACH Örtlichkeit und Team bleiben, Namen und Trägerschaft haben sich geändert. Aus dem Sulzbacher Ess-Eck ist jetzt die Tafel Sulzbach-/Fischbachtal geworden. Der Übergang verlief reibungslos. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde übergab Bürgermeister Michael Adam symbolisch die bisher kommunale Einrichtung an den neuen Trägerverein. Als auf Initiative von Adam Anfang 2017 das Ess-Eck im ehemaligen Hotel-Restaurant Kirner Eck von der Stadt eröffnet wurde, machte der Verwaltungschef klar, man werde das Angebot so lange aufrecht halten, bis ein anderer Träger gefunden sei. Im vergangenen Jahr wurde in Sulzbach eine neue Tafel gegründet, jetzt erfolgte die Übergabe der Trägerschaft.

Zwei Jahre lang versorgte Marliese Stay mit ihrem Team im Namen der Stadt hilfsbedürftige Menschen mit haltbaren Lebensmitteln. Mit Geldspenden der Stadtwerke Sulzbach und der Vereinigten Volksbank begann der Betrieb. Von Anfang an gab es weitere Geld- und Sachspenden sowie Hilfe von der Saarbrücker Tafel. Aktuell werden 400 Bedarfsgemeinschaften und Einzelpersonen versorgt – mit Lebensmitteln aller Art.

Um auch von Supermärkten und anderen Geschäften Lebensmittelspenden zu bekommen, war die Aufnahme in die Tafelorganisation notwendig. Bürgermeister Michael Adam lobte das Team um Marliese Stay für das große Engagement weit über das normale Maß hinaus.

Adam sagte zu, dass die Stadt weiterhin die Räumlichkeiten stelle und die Nebenkosten übernehme. Zudem erklärte er, die Stadt werde der Tafel rund 16 400 Euro als Grundstock zur Verfügung stellen.

Die Vorsitzende des neuen Tafelvereins, Rita Lampel-Kirchner, dankte der Stadt und speziell Bürgermeister Michael Adam herzlich für die großzügige Unterstützung. Der evangelische Pfarrer Ulrich Hammer, Tafel-Vorstandsmitglied in Sulzbach, sieht mit der neuen Trägerschaft eine breitere Basis und merkte an: „Wir versuchen dort unter die Arme zu greifen, wo es möglich ist. Am schönsten wäre es ja, wenn wir gar keine Tafel mehr bräuchten.“

Marliese Stay blickte kurz zurück und stellte fest: „Das Ess-Eck hat von Anfang an toll eingeschlagen.“

Und sie machte klar: „Wir freuen uns auch weiterhin über jede noch so kleine Spende.“ Auch Stay lobte das Team: „Die Arbeit macht uns allen Spaß. Wir arbeiten sehr gut zusammen und wollen das auch weiter tun.“

Wie die Tafel-Vorsitzende Rita Lampel-Kirchner erklärte, wird sich Marliese Stay auch unter der neuen Trägerschaft um die Organisation der Essens-Ausgabe kümmern.

Die Tafel Sulzbachtal-/Fischbachtal im ehemaligen Kirner-Eck ist jeden Dienstag von 11 bis 14 Uhr geöffnet. Kontakt: Marliese Stay, Tel. (01 57) 79 65 33 97 oder E-Mail: Marliese.Stay@gmx.de.red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de