Völklinger Hütten Jazz 2018

Namhafte Musiker aus der Region bringen im August das Weltkulturerbe zum Klingen

VÖLKLINGEN Mit einem der wichtigsten deutschen Jazz-Pianisten und herausragenden Formationen aus der Großregion Saarland, Lothringen und Luxemburg startet der „Völklinger Hütten Jazz“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte am Freitag, 3. August, 18 Uhr, in seine 19. Saison.

Neben dem Ausnahmepianisten Thilo Wagner (Stuttgart) spielen das Gilles Grethen Quartett (Saarbrücken), und die beiden Duos Barbara Barth/Manuel Krass (Saarland) und Sascha Ley/Laurent Payfert (Luxemburg/Nancy) im Weltkulturerbe Völklinger Hütte.

Der „Völklinger Hütten Jazz“ ist eine Konzertreihe des Weltkulturerbes Völklinger Hütte.

Herausragende Musiker aus der Großregion Saarland, Lothringen und Luxemburg, aus dem Südwesten Deutschlands sowie hochkarätige Gäste aus anderen Regionen spielen auf der Freilichtbühne des Weltkulturerbes Völklinger Hütte.

Die Hütten Jazz Konzerte beginnen jeweils freitags um 18 Uhr auf dem Zimmerplatz des Weltkulturerbes Völklinger Hütte, am Bistro B 40.

Programm

Freitag, 3. August: Gilles Grethen Quartett (Saarbrücken).

Freitag, 10. August: Sascha Ley/Laurent Payfert (Luxemburg/Nancy).

Freitag, 17. August: Thilo Wagner Trio (Stuttgart/Saarbrücken).

Freitag, 24. August: Barbara Barth/Manuel Krass (Saarland).

Der Eintritt zu den Konzerten ist frei.

Künstlerischer Leiter des „Völklinger Hütten Jazz“ ist der international renommierte Jazz-Schlagzeuger Prof. Oliver Strauch. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de