Völklinger Heimatbuch

Horst Günter Ewald präsentiert neuestes Werk

VÖLKLINGEN „Völklingen damals – historische Ansichten“ so lautet das neueste Werk des bekannten Völklinger Heimatsammlers/-forschers, Horst Günter Ewald. Der WOCHENSPIEGEL hat schon mehrfach in der Vergangenheit über Ewald berichtet, der jetzt ein Heimatbuch mit über 300 Seiten vorlegt, das in eine Zeit führt als es noch keine Kühlschränke gab. „Völklingen damals – historische Ansichten“ präsentiert alte Ansichtskarten, Fotos, Dokumente, objekte und Kleinode.

Bildliche Heimatgeschichte vom 19. Jahrhundert bis hin in die 1950er Jahre. Von einem Völklinger Ort mit typisch bäuerlichem Charakter zu einem wirtschaftlich prosperierenden Gemeinwesen. Kurz wird auch die Zeit des sogenannten „Tausendjährigen Reiches“ erfasst.

Das Buch von Horst Günter Ewald erzählt über die Entwicklung von Völklingen an der Saar und ist ab sofort erhältlich im Online-Verlag Jörg Bruchwitz (ISBN 978-3-939531-86-9). red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de