Vierter mit 36 Punkten

FSG präsentiert drei Winter-Neuzugänge

ALTHEIM/MEDELSHEIM Mit drei neuen Spielern geht die FSV Parr-Altheim in die Rest-Saison. Dazu zählt Christian Weyer. Er war noch bis Dezember Spielertrainer des Ligakonkurrenten SF Reinheim. Davor spielte und trainierte er für seinen Heimatverein, die SG Gersheim-Niedergailbach.

Nach einem Jahr Pause schnürt nun Andreas „Andi“ Stief die Fußballschuhe für die FSG. Viele Jahre war er zuvor beim SV Bliesmengen-Bolchen. Vom VfB Luisenthal zog es Jörg Rau, der einige Jahre beim SV Auersmacher gespielt hat, zur Elf von Trainer Michael Brüggenkamp. Er blickt auf eine bisher gute Vorbereitung zurück.

In den Vorbereitungsspielen wurde ein 5:5-Remis gegen die DJK Ensheim sowie ein 10:1-Kantersieg gegen den Landesligisten SG Bliesgau erzielt. Bis zum Start am Sonntag 1. März, zuhause gegen den SV Kirkel standen noch Tests auf dem Programm.

Erfreut ist Brüggenkamp darüber, dass die Trainingsbeteiligung sehr gut ist und dass die im Jahresfinale verletzungsbedingt schmerzlich vermissten Christian Ast, Danny Ihl, Florian Schwarz sowie der angeschlagene Rüdiger Hauck wieder genesen und voll einsatzfähig sind. „Wir mobilisieren alles, um uns zu stabilisieren und noch ins Aufstiegsrennen eingreifen zu können“, so Brüggenkamp.

Die FSG Parr-Altheim überwintert als Vierter mit 36 Punkten. Zwei Punkte ist die Distanz zum Relegationsplatz zwei und sechs zum Tabellenführer TuS Ormesheim.red./ott

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de