Vier Personen leicht verletzt

79-jähriger Falschfahrer verursacht Unfall auf der A8

SAARLOUIS Am Sonntagabend, 14. Juli, gegen 23.10 Uhr, kam es durch einen 79-jährigen Falschfahrer auf der Autobahn A8, in Fahrtrichtung Saarlouis, zwischen der Anschlussstelle Dillingen-Mitte und dem Autobahndreieck Saarlouis, zu einem folgenreichen Verkehrsunfall mit vier leichtverletzten Personen und 30000 Euro Sachschaden.

Irritiert durch eine Baustelle im Bereich der Anschlussstelle Wallerfangen, fuhr der 79-jährige Neunkircher als Falschfahrer die BAB 620 in Fahrtrichtung Saarbrücken auf und setzte seine Fahrt auf der Überholspur über das AD Saarlouis auf die BAB 8 in Fahrtrichtung Saarlouis fort.

Hier kollidierte er mit einem 26-jährigen Fahrzeugführer aus Homburg, der gemeinsam mit seiner 23-jährigen Beifahrerin die Überholspur befuhr. In der Folge stieß der junge Fahrer mit seinem Pkw gegen einen Pkw-Anhänger, der sich auf der rechten Fahrspur befand.

Alle Fahrzeuginsassen wurden in umliegenden Krankenhäusern stationär behandelt. Glücklicherweise erlitten sie nur leichte Verletzungen.

Die Unfallörtlichkeit war in der Zeit zwischen 23.20 Uhr und 0.30 Uhr voll gesperrt. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de