Vier mit künstlerischem Anspruch

Stimmige Ausstellung trotz verschiedener Ansätze in der KEB-Galerie

DILLINGEN Die Galerie der KEB in Dillingen zeigt in ihrer aktuellen Ausstellung bis 31. August Werke von vier Fotografen. Sie alle vereint der künstlerische Anspruch; ihre Motive, Intentionen und Ausdrucksformen unterscheiden sich jedoch.

Im Oswald-von-Nell-Breuning-Haus sind auf zwei Etagen unter dem Titel „Erlebt – gesehen – gestaltet“ 71 Werke der Fotografen Sylvain Aulenbacher, Hans-Ludwig Kiefer, Gilbert Schmidt und Dieter Walter zu sehen. Trotz aller Unterschiede handelt es sich um eine stimmige Gesamtschau.

Sylvain Aulenbacher

Sylvain Aulenbacher hat für seine Tierfotografien in Afrika geduldig ausgeharrt, bis er seine Motive im interessantesten Moment ins Bild setzen konnte. Einmal ist es ein ganzer Schwarm Flamingos an einem See, einmal ein ungewöhnliches Paar: Löwe und Büffel durch die Hörner betrachtet, ein andermal ein Elefant vor untergehender Sonne oder sogar nur ein Detail aus einem riesigen Elefantenkopf, wie eine Landschaft Afrikas wirkend.

Aulenbacher engagiert sich für die gefährdete Natur Afrikas, indem er auf seinen Bildern ihre Schönheit festhält, darüber hinaus aber auch in einer internationalen Naturschutzorganisation.

Hans-Ludwig Kiefer

Hans-Ludwig Kiefer reist durch ganz Europa und hat für den besonderen Moment stets seine Kamera zur Hand. Städte und Landschaften, Architektur und Menschen sind seine Themen von Schottland bis Korfu, über Lissabon, Porto, Paris, Berlin und Prag bis Sankt Petersburg.

Kiefer sucht außergewöhnliche Motive und Perspektiven und setzt gelegentlich besondere Akzente mit punktueller Farbgebung in einzelnen Bildteilen.

Gilbert Schmidt

Gilbert Schmidt ist ein sorgfältiger Beobachter und Bildgestalter. In seinen Kleinserien erkundet er das Besondere der einzelnen Bilder und erzielt zugleich eine ästhetische Wirkung und Ausdruckskraft, weil drei oder vier ähnliche Bilder beieinander hängen, wie im Falle der grafisch anmutenden gelbgrünen Felder, den fein wie Aquarelle präsentierten Stränden an der Nordsee oder die Serie von bewegtem Mohn in Schwarzweiß.

Dieter Walter

Dieter Walter hat als Fine-Art-Fotograf bereits viele internationale Preise gewonnen und ist selbst ein gefragter Juror bei Wettbewerben. Er erfüllt seinen hohen gestalterischen Anspruch mithilfe moderner Bildbearbeitung. So entstehen Collagen und Kompositionen, die neben Gemälden bestehen können. Fotos werden aus ihrem Entstehungszusammenhang genommen und verfremdet, aber zugleich Traditionen der Kunstgeschichte angenähert.

Die Ausstellung „Erlebt. Gesehen. Gestaltet.“ von den Fotografen Sylvain Aulenbacher, Hans-Ludwig Kiefer, Gilbert Schmidt und Dieter Walter kann bis 31. August bei der KEB in Dillingen, Friedrich-Ebert-Straße 14, von montags bis donnerstags von 8 bis 16.30 und freitags von 8 bis 13.30 Uhr besichtigt werden. Kontakt unter Tel. (06831) 7602-41.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de