Vielfältiges Herbstprogramm

Erkundungen im Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim

BLIESBRUCK-REINHEIM Im September und Oktober wird im Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim noch so einiges geboten. Die Digitalisierung hält Einzug, das keltische Neujahrsfest wird Ende Oktober gefeiert, die Saarland-Ausstellung ist noch bis zum 31. Oktober zu sehen und zwei Matineen stehen an.

Lauschtour-App

Besucher können den Park nun mit der Lauschtour-App erkunden. Mittels GPS werden sie durch den Park geleitet und erfahren an verschiedenen Stationen interessantes Hintergrundwissen, unter anderem von Museumsleiter Andreas Stinsky. So werden Geschichte, Kultur und Natur im Park kurzweilig erlebbar gemacht. Die Lauchtour-App wurde gemeinsam mit dem Netzwerk Hören in Gebärdensprache produziert. Die Audiodatei, beziehungsweise die Gebärdenvideos lösen mit GPS automatisch aus. Bei der Audio-Version ertönt ein „Bing“, bei der Version in Gebärdensprache vibriert das Smartphone, wenn man an einer Station angekommen ist. Die Lauschtour-App kann jeder nutzen, der ein Smartphone besitzt. Am besten die entsprechende Tour zu Hause runterladen und schon kann es losgehen. Am Museum Jean Schaub befindet sich zur Orientierung ein großer Lageplan, welcher ebenfalls in der App angezeigt wird. Die Tour dauert ungefähr anderthalb Stunden und startet im Museum im Maison Jean Schaub. Mit der Lauschtour-App können Interessierte dieses Museum kostenfrei besichtigen, für alle anderen musealen Bereiche wird ein Eintrittsgeld erhoben. Die Lauschtour findet ansonsten im eintrittsfreien Außengelände statt.

Virtual Reality

Auf eine virtuelle Reise können sich die Parkbesucher auch mittels der im Centre d‘Éxposition verfügbaren Virtual Reality Brillen begeben. Wer eine solche aufsetzt, taucht in das zweite Jahrhundert nach Christus ein, flaniert durch die belebten Straßen des Zentrums von Bliesbruck, schaut sich im Innenhof der Villa um und entspannt in der Thermenanlage. Hier besteht auch die Möglichkeit mittels eines Tablets einen Rundgang durch den Europäischen Kulturpark zu starten. Die Tablets können im Centre d’Éxposition, auf der französischen Parkseite ausgeliehen werden.

Samhain-Fest

Am Ende der Saison feiern alle gemeinsam das mystische fSamhain-Fest. Am Samstag, 26. Oktober, schlägt die Keltengruppe „Riusiava“ erneut ihr Lager im Kulturpark auf und begeistert mit allerlei Darbietungen. Über den Nachmittag bietet der Europäische Kulturpark Bliesbruck-Reinheim ein spannendes und abwechslungsreiches Mitmachprogramm für Kinder an. Am Abend wird es eine kleine Fackelwanderung durch die Villa von Reinheim geben. Anschließend wird die Band „Hexeschuss“ das Rahmenprogramm mit irischem Liedgut musikalisch bereichern. Das Samhain-Fest beginnt um 15 Uhr und endet gegen 21.30 Uhr.

Saarland-Ausstellung

Noch bis zum 31. Oktober ist die Saarland-Ausstellung im Fürstinnengrab zu sehen: eine Reise zu 60 spannenden Orten der Geschichte mit außergewöhnlichen Exponaten zu ausgewählten Stätten. Die Sonderausstellung führt quer durch das Saarland: vom höchsten Bergbauförderturm der Welt in Göttelborn bis hin zur mittelalterlichen Höhenburgruine in Dagstuhl.

Unterhaltsame Matineen

Unterhaltsam und hörenswert sind die beiden letzten Matineen in der Saison 2019. Am Sonntag, 22. September, spielen Manuel Sattler & Band im Rahmen der Sonntagsmatineen in der Taverne. Zwei Wochen später, am 6. Oktober, sind „JazzLabor“ zu Gast. Die Matineen starten jeweils um 11 Uhr.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu Veranstaltungen sowie zu Erlebnisangeboten finden Interessierte unter www.europaeischer-kulturpark.de, beziehungsweise unter Tel. (06843) 900211. red./aks

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de