Vielfältiges Bürgerengagement

Prämierung des Förderpreises Ehrenamt im CFK in Spiesen-Elversberg

SPIESEN Im feierlichen Rahmen hat die LAG PRO EHRENAMT zusammen mit Ministerialdirigent Paul Maurer aus dem Sozialministerium den Förderpreis Ehrenamt verliehen.

In seiner Ansprache betonte der Abteilungsleiter im Sozialministerium die Bedeutung des Ehrenamtes für das Gemeinwesen: „Es freut mich, dass Sie zu dieser Veranstaltung gekommen sind, bei der es letztlich darum geht, das, was viele allzu oft und unbewusst als gesellschaftliche Selbstverständlichkeit wahrnehmen oder gar nicht wahrnehmen, öffentlich ins rechte Licht zu rücken und wenigstens symbolisch zu honorieren: Das Ehrenamt oder freiwillige Engagement unserer Bürgerinnen und Bürger. Saarlandweit gibt es fast 400000 Menschen, die sich auf vielfältige Weise freiwillig für ihre Mitmenschen engagieren. In keinem anderen Bundesland ist die Einbindung der Menschen in die Vereine so groß wie hier.“

Kategorie „Innovatives Engagement“

Im Mittelpunkt steht die Entwicklung und Umsetzung neuer Ideen aus allen Bereichen (Soziales, Sport, Kultur, Natur-, Umwelt- und Tierschutz etc.) des ehrenamtlichen Engagements, die von öffentlich relevanter Bedeutung sind und von denen eine starke Vorbildfunktion ausgeht.

Preisträger sind Natur- und Vogelschutz Bliesmengen-Bolchen, der Festausschuss Nikolauspost und die Bürgerinitiative „Rettet das Freibad Heinitz“.

Kategorie „Engagierte Jugend“

Hier werden Projekte ausgezeichnet, die von Jugendgruppen realisiert oder durch die insbesondere junge Menschen unterstützt wurden sowie Projekte, die junge Menschen für einen freiwilligen Einsatz motivieren konnten.

Preisträger sind der Jugendfußball Scheuern, Jugendfußball und mehr, Jugendwerk, All can you des Geschwister-Scholl-Gymnasiums, Lebach mit dem Projekt „Erinnerungskultur“.

Hintergrund

Um das ehrenamtliche Engagement der Bürger in Vereinen, Selbsthilfegruppen und Initiativen als wichtige Stütze der Gesellschaft zu erhalten und zu fördern, wird seit 2001 der „Förderpreis Ehrenamt“ verliehen.

Ausgezeichnet werden innovative und richtungsweisende Konzepte, um sie in den Blickpunkt der Öffentlichkeit zu rücken und damit den Vorbildcharakter für andere Organisationen bzw. Projekte hervorzuheben.

Die sechs Preise sind jeweils mit 1000 Euro dotiert und stehen gleichrangig nebeneinander. Die Landesregierung hat zur Preisvergabe 2500 Euro beigesteuert. Weitere finanzielle Unterstützung erhält die LAG von saarländischen Wirtschaftsunternehmen.

Von 27 teilnehmenden Organisationen wurden von der unabhängigen Jury die sechs genannten Preisträger ausgewählt.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de