Viele wollen Maya helfen

Das soziale Engagement des VfB Tünsdorf

TÜNSDORF Frank Holbach war dieser Tage als Vertreter des VfB Tünsdorf bei der Spendenübergabe im „Aqualouis“ in Saarlouis. Dort fand das „24 Stunden Inklusionsschwimmen“ der Aktion „Helft Maya“ statt.

Der VfB Tünsdorf hatte zum Ende des letzten Jahres innerhalb ein paar Wochen über eine Spendenbox Geld gesammelt für die weitere Erforschung der Krankheit von Maya. Sven Andres als Vertreter der VVB hat auch 100 Euro gegeben, so dass Holbach 400 Euro übergeben durfte. Organisiert hatten das Schwimmen der Künstler Mike Mathes und Peter Haffner.

Maya ist ein zwölfjähriges Mädchen aus Lauterbach. Das liebenswerte Mädche, Schülerin am Warndtgymnasium in Völklingen, leidet an der bisher unheilbaren Nervenkrankheit „Mitochondrialen Membran-Protein-assoziierten Neurodegeneration“ (MPAN). Weitere Infos gibt es online unter helft-mayxa.de.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de