Viel zu sehen, zu staunen und zu erfahren

Besucherbergwerk Rischbachstollen lädt zum fünften Tag der ofjenen Tir ein

ST. INGBERT Am Samstag, 26. Oktober, findet der 5. Tag der offenen Tür im Besucherbergwerk Rischbachstollen in St. Ingbert statt. Normal ist der Rischbachstollen nur für gebuchte Gruppenführungen geöffnet, daher wird auch Einzelpersonen an fünf Samstagen im Jahr angeboten, den Stollen zu einem ermäßigten Preis zu besuchen.

Teil des ehemaligen Steinkohlebergwerks

Der Rischbachstollen ist Teil des ehemaligen Steinkohlebergwerks St. Ingbert und wird durch ehrenamtliche Helfer am Leben erhalten. Wie immer gibt es viel zu sehen, zu staunen und zu erfahren über das Leben der Bergleute unter Tage aber auch über Tage, ebenso was die Geschichte des Kohlengrabens in St. Ingbert vor über 400 Jahren angeht bis zur Schließung der Grube. Es gibt Geschichten, Sonderheiten und Wissenswertes zu erzählen. Also ein Besuch lohnt sich sehr.

Folgende Führungen werden angeboten: 11 Uhr, 14 Uhr und 15 Uhr, Voranmeldungen werden gerne entgegen genommen, unter Tel. (06894) 1690490. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 5,50 Euro, für Kinder und Jugendliche 4,50 Euro.

Besucher werden ausgestattet

Die Besucher werden gebeten, sich 15 Minuten vor Führungsbeginn einzufinden, da sie mit Geleucht, Helm und Kleidung ausgestattet werden müssen. Nach der Führung besteht die Möglichkeit, sich mit einem Bergmannsfrühstück oder Kaffee und Laugenbrezeln zu stärken.

Die Mitglieder des Besucherbergwerkes Rischbachstollen St. Ingbert freuen sich auf viele Besuch.red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de