Videoanruf macht es möglich

Besondere Zeiten erfordern besondere Lösungen

SULZBACH Nach der behördlichen Schließung aller Musikschulen musste die Musikschule Sulzbach-/Fischbachtal nach schnellen und kreativen Lösungen für ihre Art des „Homeschoolings“, also des Unterrichts zuhause finden.

Ein Fall wie eine behördliche Schließung durch eine Pandemie ist leider in keiner Schulordnung berücksichtigt. Nach einer kurzen erfolgreichen Testphase bietet sie nun ebenfalls als alternative Unterrichtsmethode Fernunterricht über verschiedenste digitale Plattformen an (je nach Möglichkeit der Schüler dieser außergewöhnlichen, für alle belastenden Situation eine kleine Insel der Normalität durch den Kontakt zur Musikschule und ihren Lehrkräften bestehen bleiben und die Musikschule kann ihren Unterricht aufrecht erhalten.

Dies ist natürlich hauptsächlich im Instrumental- und Vokal-Unterricht umsetzbar. Gemeinsames Musizieren in Ensembles wie Orchester oder Chören muss während dieser Zeit leider ruhen.

Aber auch für die Früherziehungs- und Eltern-Kind-Gruppen werden Online-Angebote geschaffen, damit Eltern mit ihren Kindern zuhause weiter gemeinsam singen, lernen und mit Musik Spaß haben können.

Bisher nutzen fast alle Lehrkräfte und Schüler das Angebot des Online-Unterrichts auf ganz unterschiedliche Weise.

Digital werden Videos verschickt mit Liedern, Übungsaufgaben oder Noten oder Live-Unterricht gegeben via Videokonferenz.

Die Kontaktaufnahme erfolgt nach Absprache, üblicherweise zu den normalen Unterrichtszeiten. Genutzt wird, was an Geräten privat vorhanden ist: Laptop, PC, Smartphone. Letzteres wird vor allem von den Schülern gern genommen.

Auch die verwendeten Programme sind verschieden. Was am besten funktioniert, hängt von den einzelnen Geräten ab. Und von der Verbindung daheim.

Denn von dort unterrichten die Lehrer. Das Team der Musikschule freut sich sehr, dass es feststellen darf, dass alle Eltern, Schüler Verständnis für diese Überbrückungsmaßnahme haben und diese mit großem positiven Feedback annehmen. Manche Lehrkräfte berichten sogar über einen verstärkten Übe-Fleiß ihrer Schülerinnen und Schüler als positiven Nebeneffekt der aktuellen Ausgangsbeschränkungen.

Alle hoffen aber, dass die Krise bald überstanden ist und alle schnellstmöglich gesund wieder zum normalen persönlichen Unterricht zurück kehren können.

Das Sekretariat der Musikschule ist weiterhin besetzt und für Fragen erreichbar unter Tel. (0 68 97) 56 77 62. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de