Verwaltung auf gutem Weg

Rot-grünes Bündnis sieht positiv in die Zukunft

BLIESKASTEL Die Blieskasteler Stadtverwaltung wird weiter zum Dienstleister für Bürger ausgebaut, das heben SPD-Fraktion und Bündnis 90/ Die Grünen im Stadtrat hervor. Für aktuelle und zukünftige Herausforderungen müssten die Verwaltungstätigkeiten modernisiert und digitalisiert werden. Hierzu seien strukturelle und personelle Maßnahmen notwendig.

In den vergangenen Monaten seien deshalb viele unbesetzte Stellen ausgeschrieben worden, wovon einige mittlerweile bereits nachbesetzt werden konnten. Zu weiteren vakanten Stellen liefen noch Ausschreibungen.

„Durch die bereits erfolgten Neubesetzungen sehen wir die Stadtverwaltung auf einem guten Weg in die Zukunft. Nur wenn die Verwaltung personell gut aufgestellt ist, werden wir eine leistungsfähige Verwaltung, die den immer größeren Anforderungen gewachsen ist, vorweisen können. Wir sind zuversichtlich, dass dies durch die Neubesetzungen der Fall sein wird“, erläutert Lukas Paltz, Fraktionsvorsitzender der Blieskasteler Grünen.

Durch die Neubesetzungen gebe es keine Stellenmehrungen im vom Stadtrat verabschiedeten Stellenplan. In jedem Fall handele es sich um Vakanzen durch Pensionierungen oder durch einen Wechsel im Personaltableau.

„Die möglichst baldige Wiederbesetzung dieser Stellen ist unbedingt erforderlich, um die Leistungsfähigkeit der Verwaltung langfristig zu sichern. Tatsache ist auch, dass die neue Koalition mit ihrem Bürgermeister im Sinne der angekündigten größeren Transparenz auch solche Stellen öffentlich ausschreibt, die früher ohne Ausschreibung und Beteiligung des Rates von der Bürgermeisterin besetzt wurden. Letztlich dient also die vermehrte öffentliche Ausschreibung von Stellen auch der Transparenz und der verbesserten Mitwirkungsmöglichkeit des Stadtrates“, ergänzt Achim Jesel, Fraktionsvorsitzender der SPD.red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de