Verspätetes Geburtstagsgeschenk

IKK Südwest stattet Neunkircher Schiedsrichter aus

NEUNKIRCHEN Über ein verspätetes Geburtstagsgeschenk, aufgrund der Coronapandemie, konnten sich die 80 Schiedsrichter der Gruppe Neunkirchen nun freuen.

Anlässlich des 100-jährigen Bestehens im letzten Jahr stattete die IKK Südwest alle Schiedsrichter einer der größten Schiedsrichtergruppen im Saarland mit Aufwärmpullovern aus. Die Kosten hierfür trägt die IKK Südwest.

Geschäftsführer Günter Eller kam mit Bezirksleiter Frank Willim persönlich vorbei und überbrachte die Geschenke.

„Ohne Sport keine Bewegung und somit auch keine Gesundheitsförderung“ – unter diesem Motto fördert die IKK Südwest seit Jahren den Sport im Saarland unter anderem als Namensgeber des Jugendpokals im saarländischen Fußballverband.

Der neue Obmann der Gruppe Neunkirchen, Benjamin Quirin bedankte sich für dieses nicht selbstverständliche Geschenk. „Wir sind froh einen solchen Partner an der Seite der Schiedsrichter zu haben.“

Ein Dank gilt auch an Gruppenmitglied Kai-Uwe Kinne, der im Rahmen der Betriebssportmeisterschaften in Neunkirchen den Draht zur IKK herstellte.red./eck

Copyright © wochenspiegelonline.de / WOCHENSPIEGEL 2020
Alle Rechte vorbehalten.