Verkehrsverein hat sich verjüngt

Neuwahlen bei der Mitgliederversammlung des Verkehrsvereins Mandelbachtal

MANDELBACHTAL Künftig werden jetzt auch die Ortsteile Wittersheim, Bebelsheim und Heckendalheim wieder mit einem Mitglied im Vorstand des gemeindeweit agierenden Verkehrsvereins Mandelbachtal vertreten sein, denn bei den Nachwahlen wurden ein neuer Schriftführer und vier weitere Beisitzer gewählt. Da es sich bei den Neugewählten ausnahmslos um junge Menschen handelt, hat sich auch der Altersdurchschnitt des Vorstandes stark verjüngt.

Zum neuen Schriftführer wurde einstimmig der 26-jährige Beamte Tobias Nickles aus Wittersheim gewählt. Carolin Crhak (30) aus Heckendalheim, Franziska Keller (23) aus Bebelsheim, Dominic Piro (31) aus Bliesmengen-Bolchen und die Leiterin des CTS-Seniorenhauses Mandelbachtal Sarah Glauben (35), wurden einstimmig zu weiteren Beisitzer gewählt. Der restliche Vorstand blieb unverändert.

Bürgermeister Gerd Tussing attestiert dem Verkehrsverein ein „unglaubliches Arbeitspensum“ und ein attraktives Veranstaltungsprogramm, das übers Jahr Tausende von Besuchern gelockt habe. Dem stimmte auch der Ommersheimer Ortsvorsteher Stephan Piorko zu, der dem Vorsitzenden Manfred Pfeiffer ein besonderes Lob für seine Arbeit zollte.

Wie immer geriet der Bericht des Vorsitzenden aufgrund der zahlreichen Aktivitäten und Veranstaltungen sehr lang, obgleich Pfeiffer sie nur stichpunktartig streifte. Besonders hob Pfeiffer die 14 Ausstellungen hervor, die im Berichtszeitraum im Mandelbachtaler Rathaus stattfanden.

Wachsender Beliebtheit erfreue sich auch die Facebookseite des Vereins, die vor kurzem ihren Tausendsten Abonnenten begrüßen konnte. „Außerdem sind seit Mai letzten Jahres weitere 23 neue Mitglieder in den Verkehrsverein aufgenommen worden“ freut sich Pfeiffer, der dem Verkehrsverein seit 15 Jahren vorseht. Es seien aber auch vier Mitglieder verstorben, denen zu Beginn der Sitzung gedacht wurde.

Keine Probleme bereitete die Kassenprüfung den Prüfern Rainer Barth und Ruth Vogelgesang. Sie attestierten Kassenwart Thorsten Lauer eine vorbildliche und lückenlose Verwaltung des Vereinsvermögens. Zustimmen konnten die Mitglieder auch der vorgelegten Jahresrechnung 2018, die eine gesunde finanzielle Situation des Vereins auswies.

Zum Ende der Veranstaltung machte Manfred Pfeiffer auf die in den kommenden Wochen bevorstehenden Veranstaltungen aufmerksam. Der absolute Höhepunkt des bevorstehenden Vereinsjahres werde aber mit Sicherheit der Auftritt der weltbekannten „Wiener Sängerknaben“, die auf Einladung des Verkehrsvereins am Nikolausabend, 5. Dezember, um 19.30 Uhr in der Kirche in Ommersheim ihr Weihnachtskonzert aufführen werden.red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de