Verkehrsknotenpunkt wird neu gestaltet

Bauarbeiten im Bereich Bildstocker-Königsbahn-Saarbrücker Straße

Neunkirchen. Die Arbeiten zur Umgestaltung der L 125/L 124 im Bereich der Bildstocker Straße-Königsbahnstraße-Saarbrücker Straße in Neunkirchen laufen.

Hierbei wird der Kreuzungsbereich neu gestaltet und ein Anschluss an die Saarbrücker Straße hergestellt. Zudem wird die Saarbrücker Straße dazu umverlegt, eine Ampelanlage installiert und eine Stützmauer hergestellt.

Fahrbahn, Gehwege und Beleuchtungseinrichtungen werden erneuert. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Die Arbeiten sind eine Gemeinschaftsmaßnahme des Landesbetriebs für Straßenbau (LfS) und der Kreisstadt Neunkirchen. Die Gesamtkosten der Maßnahme werden mittels eines Kostenteilungsschlüssels anteilig von LfS und Stadt getragen und belaufen sich auf rund 2,2 Millionen Euro reine Baukosten.

Die Arbeiten werden voraussichtlich rund fünf Monate dauern. Eine vollständige Öffnung des neuen Kreuzungsbereichs ist für Oktober geplant.

„Die Neugestaltung des Knotenpunktes ist eine wichtige Maßnahme in unserer Stadt, auch vor dem Hintergrund der Ansiedlung des Globus-Markts. Aber die Bedeutung geht darüber hinaus: Die Neugestaltung ermöglicht es, dass der Verkehr besser fließen kann. Das eröffnet uns ganz neue Entwicklungspotenziale für weitere Ansiedlungen im Westen unserer Stadt“, sagte Oberbürgermeister Jörg Aumann. red./hr

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de