Verdienstmedaille für Helmut Altmeyer

Langjähriges Engagement im Natur- und Wildbienenschutz gewürdigt

PÜTTLINGEN Seit 60 Jahren setzt er sich ehrenamtlich für die Imkerei und den Schutz der Natur wie auch der Wildbienen im gesamten Regionalverband ein. Für diese Leistung wurde Helmut Altmeyer durch Minister Reinhold Jost im Auftrag des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier mit der Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Im Sitzungssaal des Püttlinger Rathauses begrüßte Bürgermeisterin Denise Klein Helmut Altmeyer wie auch die anwesenden Freunde und Familienmitglieder anlässlich der Verleihung. „Heute ist Ihr Tag, lieber Herr Altmeyer. Heute ist aber auch ein guter Tag für die Stadt Püttlingen und die Menschen, die hier leben – ein guter Tag für alle, die sich in unserer Stadt und im gesamten Köllertal engagieren und dazu beitragen, dass unsere Heimat ein einzigartiger und unverwechselbarer Naturraum ist und bleibt. Die Menschen, die hier leben – und das höre ich immer wieder – wissen das zu schätzen“, so die Bürgermeisterin.

In seiner Laudatio warf Minister Reinhold Jost einen Blick auf die ehrenamtlichen Leistungen von Helmut Altmeyer. So handelt dieser seit über 28 Jahren als Bienensachverständiger, agierte über viele Jahre lang als Vorstandsmitglied in verschiedenen Vereinen, wie dem Köllertaler Wildbienenschutz- und Bienenschutzverein oder dem Kreisverband der Imker im Regionalverband Saarbrücken e.V. Wie ein Bienenvolk handelt und lebt, konnten zahlreiche Kindergartengruppen und Schulklassen anhand seiner Wildbienenhäuser erleben und bei seinen Vorträgen lernen.

Die Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland wird an Bürgerinnen und Bürger für hervorragende Leistungen für das Gemeinwesen verliehen. Diese werden durch Dritte vorgeschlagen. Den Vorschlag, Helmut Altmeyer zu ehren, reichte Dr. Susanne Meuser ein.red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de