Uwerescher Uschterhoasen

OBERESCH Der Frühling ist da und die engagierten Oberescher Dorfpaten lassen es sich auch in schwierigen Zeiten nicht nehmen, sich ehrenamtlich für ein schönes und gepflegtes Dorfbild einzusetzen. Nach dem Motto „jetzt erst recht“ sorgen sie an verschiedenen Stellen für bunte Farbkleckse in dem kleinen Naturparkdorf auf dem Nordgau.

Am Ortseingang, an der Bushaltestelle in der Dorfmitte und an verschiedenen Ruhebänke rund um Oberesch finden die Spaziergänger, Radfahrer oder Wanderer kleine bunte Vögel, Frühlingsgrüße, bunte Blumen, bemalte Eier oder die Uwerescher Uschterhoasen, die ein Lächeln ins Gesicht zaubern sollen.

„Auch wenn wir Abstand halten sollen und müssen, sind wir füreinander da. Und das tut gut“, bedankt sich Ortsvorsteher Michael Engel bei den engagierten Dorfpaten.

„Oft sind es diese kleinen Dinge, die einen Ort für Bewohner und Besucher, auch in schwierigen Zeiten, lebens- und liebenswert erscheinen lassen.“

Nicht nur am Ortseingang, auch in vielen Oberescher Vorgärten herrscht Frühlingsstimmung, denn viele Oberescher haben bereits ihre Häuser und Vorgärten geschmückt.

red./am / Foto: Uwe Rech

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de