Urlaub während Corona

Hygiene- und Abstandsregeln auch weiter beachten

SÜDWESTPFALZ Mit dem Beginn der Schulferien steht für viele Menschen auch die Urlaubszeit an. Gleichzeitig bestehen nach wie vor die Gefahr der Ansteckung und Ausbreitung des Corona-Virus. Deshalb bittet Landrätin Dr. Susanne Ganster alle Bürger des Landkreises Südwestpfalz, die eingeübten Hygiene- und Abstandsregeln auch in den Ferien weiter zu beachten.

„Egal ob Urlaub in der Heimat, in anderen Regionen Deutschlands oder im Ausland, bitte unterschätzen sie die nach wie vor bestehende Ansteckungsgefahr nicht. Auch wenn der Erreger in vielen Gegenden und auch beliebten Urlaubsregionen sehr selten geworden ist, so besteht immer noch die Gefahr, sich selbst und andere anzustecken“, gibt Ganster zu bedenken.

Sollten Bürger in der Ferienzeit durch engere Kontakte ohne entsprechende Hygieneabstände mit Menschen außerhalb der Südwestpfalz in Kontakt kommen und sollten sie entsprechende Krankheitssymptome entwickeln, dann stehen in und nach der Ferienzeit entsprechende Testkapazitäten bereit.

Hotlines

Die Hotlines (06331) 809750 und (0800) 9900400 sind zu den bekannten Zeiten besetzt und ermöglichen jederzeit einen Termin zu vereinbaren.

Die Landrätin appelliert: „Melden sie sich bei der Hotline, wenn sie unsicher sind und nutzen sie die vorhandenen Testmöglichkeiten oder lassen sie sich vom Hausarzt beraten. Ein Test bringt Gewissheit und mit dem Ergebnis kann man auf jeden Fall umgehen. Nur so überwindet man die Unsicherheit und handelt verantwortlich für sich selbst und gegenüber seinen Mitbürgern. Wer die beschriebenen Vorgaben beherzigt, trägt selbst zu einem gelungenen Urlaub, zu gelungenen Ferien bei, in welcher Form sie auch immer stattfinden.“red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de