Unternehmerische Handlen geübt

Börsenspiel-Sieger setzen auf Qualität und Nachhaltigkeit

ZWEIBRÜCKEN Ein klarer Fokus auf Qualität und Nachhaltigkeit, dazu hohe Investitionen in die Qualifikation und die Zufriedenheit der Mitarbeiter: Das war das Erfolgsrezept des Siegerteams der Berufsbildenden Schule Pirmasens beim TOPSIM-Management Planspiel an der Hochschule Zweibrücken.

Zwei Tage lang gingen zehn Gruppen der Abiturklassen der Berufsbildenden Schulen Pirmasens und Zweibrücken bei der Simulation an den Start und produzierten und vertrieben in ihrem virtuellen Unternehmen hochwertige Drucker.

„Wir haben gelernt, wie wichtig eine funktionierende Teamarbeit ist“, sagten Marius Klein, Nico Hammer, Athananios Karantonis und Sebastian Groß im Anschluss an ihre Abschlusspräsentation. Nach fünf Geschäftsperioden erzielten sie das beste Geschäftsergebnis. „Ganz wichtig war, dass wir immer fundierte Kalkulation durchgeführt haben“, betonten sie. Die Theorie aus der Schule hier anwenden zu können, sei zudem ein schöner Ansporn gewesen.

Bereits zum 21. Mal fand das TOPSIM-Managementplanspiel der Hochschule Kaiserslautern am Standort Zweibrücken statt. „Wir hoffen, dass es noch lange weitergehen kann“, dankte Anne Kraft, Wirtschaftsförderin der Stadt Zweibrücken, den Sponsoren. Es sei wichtig, den Schülern unternehmerisches Handeln näher zu bringen und gleichzeitig die Möglichkeiten der Region mit vielen innovativen Unternehmen oder Studienmöglichkeiten aufzuzeigen.

So sah das auch der designierte Oberbürgermeister der Stadt Pirmasens, Markus Zwick. „Ich freue mich natürlich über den Pirmasenser Sieg, aber ich möchte gleichzeitig betonen, dass wir, die Städte Pirmasens und Zweibrücken sowie der Landkreis Südwestpfalz, uns als eine Region verstehen“, sagte er. Ziel sei es, junge Talente zu gewinnen und sie von den Vorteilen und den vielfältigen Berufs- und Studienmöglichkeiten vor Ort zu überzeugen.

Christian Fusenik, Leiter der Abteilung Wirtschaft und Verwaltung an der Berufsbildenden Schule in Zweibrücken, betonte, für seine Schule und die Schüler sei das Planspiel ein wichtiger Baustein der Ausbildung.

Das TOPSIM-Managementplanspiel wird von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Südwestpfalz, den Wirtschaftsförderungen der Städte Pirmasens und Zweibrücken sowie dem Fachbereich Betriebswirtschaft der Hochschule Kaiserslautern ausgerichtet. Finanziell unterstützt wird die Veranstaltung von der Sparkasse Südwestpfalz. red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de