Unternehmensnachfolge

Infoveranstaltung am 8. August im UTZ St. Wendel

ST. WENDEL Ein unzureichendes Testament ist oftmals ein Stolperstein bei einer geregelten Unternehmensnachfolge. Falsche Begriffe, unklare und häufig kaum auslegbare Regelungen oder unwirksame Vorgaben für den Einzelfall können bis zur völligen Untauglichkeit eines ohne fachliche Beratung aufgesetzten Testaments führen. Das muss nicht sein.

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft St. Wendeler Land mbH und der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) in der Wirtschaftsregion Saarland laden zu dem Mittelstandsforum: „Unternehmensnachfolge – Laientestamente sind oftmals Stolpersteine“ am Mittwoch, 8. August, um 19 Uhr, ins Unternehmerzentrum St. Wendel (UTZ), Werschweilerstraße 40, ein. Anmeldungen bei der WFG mbH, Fax (06851)903-319 oder info@wfg-wnd.de.

red./hr

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de