„Uns schickt der Himmel“

Gemeinsame 72-Stunden-Aktion in Ottweiler

OTTWEILER Unter dem Motto „Uns schickt der Himmel“ setzen sich bei der 72-Stunden-Aktion, der bundesweit größten Sozialaktion viele tausend Menschen für das Gute ein. In nur 72 Stunden realisieren sie zusammen eine gemeinnützige Aufgabe und setzen damit ein deutliches Zeichen für Solidarität.

Mit Spaß und Engagement werden Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Rahmen der 72-Stunden-Aktion dort anpacken, wo es sonst niemand tut, wo Geld oder die Bereitschaft, anderen unter die Arme zu greifen, fehlen. Es geht in diesem Projekt auch darum, Menschen einander näher zu bringen. Motor für die Aktion ist die Überzeugung, dass ein Handeln aus einem christlichen Verständnis heraus die Welt besser machen kann.

In Ottweiler haben sich die katholische Pfarreiengemeinschaft, die evangelische Kirchengemeinde, die Stadt und die Einrichtung des Schwesternverbands in Ottweiler „Wohnen für Kinder und Jugendliche“ zusammengetan, um vom 23. bis 26. Mai gemeinsam ein Projekt für die Kinder und Jugendlichen in der Einrichtung des Schwesternverbands auf die Beine zu stellen.

Noch kennt die Gruppe ihre genauere Aufgabe nicht. Diese wird erst mit dem Aktionsstart bekannt gegeben.

Kontakt und Infos bei Gemeindeassistentin Carolin Klein von der kath. Pfarreiengemeinschaft, carolin.klein@bgv-trier.de. red./hr

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de