Ungewöhnliche Perspektiven

Vernissage der Ausstellung „Himmelsgewölbe“

MANDELBACHTAL Der Verkehrsverein Mandelbachtal und die evangelische Kirchengemeinde Ensheim-Eschringen-Mandelbachtal laden zur Vernissage der Ausstellung „Himmelsgewölbe“ am Sonntag, 1. März, um 11 Uhr ins Foyer des Rathauses in Ormesheim ein. In der Ausstellung werden 50 großformatige Fotos sehenswerter saarländischer Kirchengewölbe und -decken gezeigt, die von dem Fotografen Werner Richner gemacht wurden.

Bei der Vernissage sprechen Bürgermeisterin Maria Vermeulen, der Vorsitzende des Verkehrsvereins Mandelbachtal Manfred Pfeiffer und der evangelische Pfarrer Wolfgang Glitt. In die Ausstellung wird der Fotograf der Bilder Werner Richner persönlich einführen. Die Vernissage wird musikalisch umrahmt von Elena Oberinger an der Harfe.

Kirchengewölbe und -decken sind für gläubige Menschen Synonyme für Himmel und Paradies. Aufbauend auf dieser Erkenntnis entwickelten die Baumeister und Architekten im Laufe der Jahrhunderte überwältigende Konstruktionen. Kirchenbesucher nehmen sie meist auf den ersten Blick nicht wahr. Werner Richner aber richtet den Blick nach oben. Der Fotograf aus Saarlouis hat über 120 saarländische Kirchengewölbe fotografiert. Entstanden sind faszinierende Bilder, die die Kirchen aus ganz ungewöhnlichen Perspektiven zeigen.

Die evangelischen Kirchenkreise an der Saar haben in Zusammenarbeit mit Richner 50 Fotos dieser „Himmelsgewölbe“ zu einer Wanderausstellung zusammengestellt. Werner Richner ist über die Grenzen des Saarlandes hinaus bekannt. Seine Fotografien hängen in den Galerien ganz Europas und sind begehrte Sammelobjekte. Er ist als Reisejournalist unterwegs, sein Schaffen ist geprägt von der Architektur- und Naturfotografie.

Die Ausstellung ist von Montag, 2. bis Freitag, 27. März im Rathaus in Mandelbachtal zu sehen. Der Eintritt ist frei. red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de