Über inhaltliche Themen sprechen

CDU-Fraktion Homburg hat neuen Vorstand gewählt

HOMBURG Die CDU-Fraktion im Homburger Stadtrat hat ihren Fraktionsvorstand gewählt. Dabei wurde Dr. Stefan Mörsdorf (Kirrberg), der die Fraktion bereits seit knapp einem Jahr führt, im Amt bestätigt. Als seine Stellvertreter wurden Jürgen Portugall (Erbach) und Michael Rippel (Bruchhof) gewählt. Nathalie Kroj (Homburg-Mitte) übt weiterhin die Funktion der Geschäftsführerin aus.

Der von der Fraktion nominierte ehrenamtliche Beigeordnete für Kultur und Tourismus, Raimund Konrad, wurde in der konstituierenden Stadtratssitzung zur Fortführung seines Amtes gewählt. „Dass das kulturelle Leben in all seinen Facetten in unserer Stadt so abwechslungsreich und weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist, ist dem Engagement von Raimund Konrad und den Mitarbeitern des Homburger Kulturamtes zu verdanken. Wir freuen uns, dass dieser Einsatz parteiübergreifend gewürdigt wurde und der Beigeordnete für Kultur und Tourismus vom neuen Stadtrat mit einem sehr guten Ergebnis im Amt bestätigt wurde“, so Mörsdorf.

Die Wahl der Beauftragen der Stadt Homburg wurde auch auf Anraten der CDU Fraktion in die nächste Sitzung des Stadtrates nach der Sommerpause verschoben. Die Zeit bis dahin soll genutzt werden, mit nahezu allen im Stadtrat vertretenen Fraktionen Gespräche zu führen und auch über inhaltliche Themen zu sprechen. Der stellvertretende Vorsitzender des CDU Stadtverbandes Homburg, Markus Uhl, erläutert das Vorgehen: „Selbstverständlich müssen wir als CDU, aber auch die anderen Fraktionen im Rat, die Konsequenzen aus den Ergebnissen der Kommunalwahl ziehen und einen neuen Kurs einschlagen. Die Wähler haben ein ,Weiter so‘ abgewählt. Es ist nun an der Zeit, dass alle im Stadtrat vertretenen Parteien Verantwortung übernehmen.“

Als größte im Stadtrat vertretene Fraktion möchte die CDU angesichts der Herausforderungen, vor denen die Stadt Homburg in den kommenden Jahren stehen wird, die Aufgaben im Stadtrat auf möglichst breiter Basis mit anderen Fraktionen angehen.red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de