TV Rohrbach: Niederlage nach gutem Spiel

ROHRBACH Die Ausgangssituation in der Volleyball-Oberliga war absolut eindeutig. Der Zweite FC Wierschem gegen den TV Rohrbach als Vorletzten. Wobei Wierschem die Motivation hatte, mit einem klaren Sieg Tabellenführer zu werden. Bei Rohrbach fehlten Verena Götzinger und Corinne Weyrauch (beide beruflich verhindert). Aus der Zweiten war dafür Klara Genetsch im Kader.

Rohrbach hielt in einem guten Spiel über weite Strecken gut mit. Es entstanden längere und interessante Ballwechsel. Leider hatte dabei zu oft Rohrbach das Nachsehen. Was aber letztendlich den Unterschied machte und für die klare Niederlage verantwortlich war, waren die häufigen direkten Fehler in der Annahme. Im dritten Satz konnte Rohrbach das Spiel offen gestalten und war beim Stand 17:17 auf Augenhöhe. Danach passierten drei Annahmefehler und Rohrbach kam nicht mehr zurück. Ohne weiteren Punktgewinn ging der Satz mit 25:17 an Wierschem und damit auch das Spiel mit 3:0. Im nächsten Heimspiel am Sonntag, 17. Februar, 16 Uhr, in der Ingobertushalle wartet der SC Mutterstadt, der punktgleich mit dem TV 66 durch das schlechtere Satzverhältnis auf dem letzten Tabellenplatz liegt. Die Rohrbachhalle ist wegen Fasching schon gesperrt.

red./jj / Foto: privat

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de