TV Rehlingen Rollis in Japan

Besuch mit deutscher Delegation in Tsuruoka

REHLINGEN Zusammen mit der Para-Boccia Nationalmannschaft haben drei Rollstuhl-Boccia Spieler des TV Rehlingen einen Besuch im japanischen Tsuruoka unternommen. Initiiert wurde der Besuch von der Deutsch-Japanischen Gesellschaft in Saarbrücken.

Im Vorfeld der Olympischen und Paralympischen Spiele 2020 in Tokio war dies der erste Besuch einer deutschen Delegation in der zur Host-City für Deutschland nominierten Stadt Tsuruoka. Daher erhielt dieser Aufenthalt auch einen entsprechend offiziellen Charakter, der durch einen offiziellen Empfang durch den Bürgermeister, die Begleitung durch ein Fernsehteam und eine fast täglich erfolgende Berichterstattung in der örtlichen Presse verstärkt wurde.

Der offizielle Charakter des Besuches in Japan hatte dann für die drei TVR Mitglieder Edmund Dauster, Martin Gürth und Helmut Hauprich einen entsprechend vollen Terminkalender zur Folge.

Empfänge, ein zweitägiges Trainingslager mit der japanischen Nationalmannschaft, ein Miniturnier zwischen den beiden Nationen, dem auch Einwohner der gastgebenden Stadt teilnehmen konnten, wechselten sich mit kulturellen Programmteilen ab. Besuche in einem Shinto-Schrein, der örtlichen, neu errichteten Philharmonie und in einem Seewasseraquarium erlaubten unseren Reisenden vielfältige Einblicke in die japanische Kultur und hinterließen bleibende Eindrücke.

Am 23. Juni richtet der TV Rehlingen die Deutschen Meisterschaften im Rollstuhl-Boccia aus. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de