Trauung nur im Ausnahmefall

Neunkirchen setzt Anweisung des Ministeriums um

NEUNKIRCHEN Das Standesamt Neunkirchen teilt mit, das ab sofort keine Eheschließungen mehr vorgenommen werden, es sei denn, ein triftiger Grund läge vor. Damit setzt die Stadt eine Anweisung des Immenministeriums um.

Die bis einschließlich 3. April terminierten Trauungen werden in Absprache mit den betreffenden Brautpaaren auf einen späteren Termin verschoben. Paare, die über die vorläufige Frist hinaus ihre Eheschließung verschieben möchten, werden gebeten, mit dem Standesamt Kontakt aufzunehmen: Tel. (06821)202-165. red./hr

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de