Traumhaftes Namibia

Live-Multivisionsshow von und mit Andreas Huber im Sitzungssaal des Rathauses

SPIESEN Am Sonntag, 8. März um 17 Uhr entführt der bekannte Reisefotograf Andreas Huber im Sitzungssaal des Rathauses von Spiesen-Elversberg nach Namibia im Südwesten Afrika.

Namibia, die ehemalige Kolonie „Deutsch-Südwest-Afrika“, gilt als das trockenste Land südlich der Sahara. Die Reise beginnt in Namibias Hauptstadt Windhoek, in der man immer wieder auf Zeichen der deutschen Kolonialzeit stößt. Später wird auch noch die wohl deutscheste Stadt Afrikas Swakopmund besucht. Über 10000 Kilometer von Zuhause entfernt, ist überall deutsch zu lesen und auch zu hören.

Natürlich darf die Tierbeobachtung nicht fehlen. Hierzu zeigt der Fotograf beeindruckende Bilder aus dem Etosha Nationalpark, dem wohl bekanntesten Tierschutzreservat in Namibia. Und auch die Namib-Wüste, die als sehr lebensfeindlich gilt, steckt voller Leben.

Das Matterhorn Namibias, die Spitzkoppe, ist der wohl meistfotografierte Berg Namibias. Das Felsmassiv aus Granitgestein bietet unzählige Motive. Und wenn es Nacht wird, erstrahlt ein prachtvoller Sternenhimmel. Milliarden von Sternen funkeln aus der Dunkelheit und die bei uns kaum sichtbare Milchstraße leuchtet extrem hell – ein Paradies für Sternengucker.

In der Erongo-Region steht der Besuch beim Cheetah Conservation Fund an, einer Umweltschutzorganisation, die sich den Schutz der Geparde zum Ziel gesetzt hat. Eine großartige Gelegenheit diese eleganten Raubkatzen einmal aus der Nähe zu erleben.

Im San-Living-Museum kann man in die Welt der Ureinwohner Afrikas eintauchen und viel über die frühere Lebensweise der San, oder der Buschmänner wie sie auch genannt werden, erfahren. Jahrtausende waren sie als reine Jäger und Sammler in den Wüsten und Savannen Afrikas unterwegs.

Selbstverständlich kann die Reise durch Namibia nicht ohne einen Besuch des rotgoldenen Dünenmeeres rund um die Region des Sossusvlei enden. Die abgestorbenen Akazienbäume lassen das Herz eines jeden Fotografen schneller schlagen. Im weichen Licht am Morgen präsentiert sich die Namib von einer ihrer schönsten Seiten, nun findet man fast paradiesische Lichtverhältnisse und Fotomotive im Überfluss.

Wüste - Wildnis - Weite: Namibias Landschaften sind legendär. Eine Reise durch diesen Teil Afrikas ist ein Abenteuer, und doch muss man kein Abenteurer sein, um dieses faszinierende Land zu erleben.

Tickets zum Preis von 10 Euro, ermäßigt 8 Euro gibt’s im Vorverkauf im Bürgerservicebüro im Rathaus in Spiesen-Elversberg.

Tickets & Reservierungen für die Abendkasse sowie viele weitere Informationen auch unter www.saar-pfalz-lichtblicke.de. Einen Trailer zur Show finden Sie auf YouTube unter youtu.be/pARGlsCekD8

red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de