Tragbare Lösungen finden

Thema „Schnelles Internet“ beim „Runden Tisch“

PEPPENKUM „Nicht die Politik baut aus, sondern Unternehmen, für die es irgendwann auch wirtschaftlich sein muss“, betonte Bruno Stolz, Regio-Manager der Deutschen Telekom. Zum öffentlichen „Runden Tisch“ des CDU-Ortsverbandes Parr im Feuerwehr-Gemeinschaftshaus Peppenkum waren rund 50 Interessierte gekommen, um sich darüber zu informieren, wie die Versorgung mit Breitbandkabel weiter gehen soll.

Unter dem Titel „Schnelles Internet“ war neben Stolz auch Volker Musebrink, Geschäftsführer des Internet-Dienstleistungsunternehmens Intersaar der Meinung, dass trotz klarer Regularien, was gefördert werden dürfe oder nicht, weiter daran gearbeitet und sich dafür eingesetzt werden müsse, tragbare Konzepte und Lösungen zu finden. So auch zum Beispiel im Ort Utweiler.

Bürgermeister Alexander Rubeck betonte, dass in vielen Orten der Gemeinde Gersheim die Versorgung mit Breitband in den letzten Jahren verbessert werden konnte. Jedoch seien die Orte Peppenkum, Utweiler und Seyweiler im Projekt des eGo Saar nicht enthalten, was aber sachlich begründet werden könne.

Am Ende der Veranstaltung, die von Jochen Strobel moderiert wurde, konnte festgehalten werden, dass in Peppenkum bereits ein von vielen nicht gekanntes 100 Megabyte (MB) Produktangebot über eine stabile Richtfunklösung über Intersaar existiert. Seyweiler müsse hinsichtlich der Abdeckung mit Kabelanschluss nochmals genauer unter die Lupe genommen werden. Ebenso auch die aktuelle nicht zufriedenstellende Versorgung in Utweiler.

Darüber hinaus kündigten sowohl Rubeck als auch der CDU-Ortsvorsitzende Matthias Hartz an, sich weiterhin für eine Verbesserung der Situation in allen Orten stark zu machen. Auch sei man im Dialog mit dem CDU-Bundestagsabgeordneten Markus Uhl, der durch seine frühere Tätigkeit als Projektleiter beim IT-Innovationszentrum und Referatsleiter in den Bereichen Organisation, IT und Digitalisierung in der Staatskanzlei des Saarlandes die Materie bestens kenne.red./ott

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de