Traditionelles Erntedankfest

In Gresaubach mit großem Festumzug – Motto: „Was wir ernten ist eine Gabe der Erde“

GRESAUBACH Vom 27. bis 29. September findet in Gresaubach das traditionelle Erntedankfest statt.

Die ortsansässige Vereinsgemeinschaft und die diesjährige Erntekönigin Marie Hellbrück laden zu einem bunten Programm in die Dorfmitte ein. Am Freitag, 27. September, findet ab 19 Uhr zur Einstimmung die Ein-Euro-Party rund um den Bierstand statt. Musikalische Unterstützung gibt es in diesem Jahr von der Band „Traitor”.

Am Samstag beginnt der Abend um 18.30 Uhr mit dem Kirchgang der Ortsvereine, angeführt von der Erntekönigin. Anschließend findet um 19 Uhr eine heilige Messe in der Pfarrkirche Herz-Jesu statt, mit Segnung der Erntekrone. Gegen 20.15 Uhr werden der 1. Vorsitzende der VGG Achim Buchheit und Erntekönigin Marie mit dem Fassanstich den Samstagabend eröffnen. Der Turnverein und die Freiwillige Feuerwehr Gresaubach übernehmen die Gestaltung des Abends. Die Band „In Flagranti“ wird für Stimmung bei den Besuchern sorgen.

Der Sonntag startet um 10 Uhr mit dem traditionellen Bauernmarkt, einschließlich des Oldtimer-Traktortreffens in der Lebacher Straße. Die Oldtimerfreunde bieten eine Traktorausstellung und Vorführungen historischer Landmaschinen an. Hierzu ist die gesamte Bevölkerung eingeladen, ebenso alle Traktorbesitzer, die sich an der Ausstellung beteiligen möchten.

Der Musikverein Bad Orb (Spessart) wird zum Frühschoppen aufspielen. Das Gresaubacher Jugendorchester fährt schon seit vielen Jahren nach Bad Orb zum Internationalen Blasmusikfestival der Jugend Europas und freut sich daher sehr darauf, dieses Jahr Gastgeber für die Freunde aus dem Spessart zu sein.

Der Höhepunkt des Erntedankfestes beginnt dann um 14.30 Uhr mit dem großen Festumzug. Unter dem Motto „Was wir ernten ist eine Gabe der Erde und ein Stück Heimat” machen sich Fußgruppen, Wägen, Pferdegespanne, Reiter, Musikvereine, alte Traktoren und Landmaschinen auf den Weg. Der Umzug verläuft von der Wendalinusstraße über Lebacher- und Eckenstraße hin zur Schmelzerstraße und endet dann auf dem Marktplatz am großen Festzelt. Dort wird Gruppe „Celebration Light“ die Gäste ab 17 Uhr unterhalten.red./vw

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de