Toller Radsport auf dem Saargau

Das 36. Straßenrennen des RSC Überherrn am 14. April verspricht tolle Höhepunkte

ÜBERHERRN / WALLERFANGEN Der Rad Sport Club (RSC) Überherrn richtet am Sonntag, 14. April, das 36. Straßenrennen auf dem Wallerfanger Saargau aus.

Viele große Namen in der Rennsportszene, , haben hier einen wichtigen Baustein ihrer Profi-Karriere gelegt. Viele der besten Radamateure Deutschlands, darunter Pascal Ackermann und Lisa Klein, erinnern sich gern an die anspruchsvolle Saargau-Strecke. Der 14,1 Kilometer lange Kurs führt durch die Ortsteile von Wallerfangen. In den höchsten Amateurklassen KT/Elite Amateure sowie der Rennklasse der Amateure wird den Zuschauern Radsport auf Spitzenniveau geboten.

Nach der BDR Lizenz Reform wird die ehemalige C-Klasse noch um die Tageslizenzfahrer erweitert.

Die Streckenlängen umfassen dabei 85 und 113 Kilometer . Es werden insgesamt etwa 1200 Höhenmeter absolviert.

Den Rennbeginn um 9 Uhr machen wie immer die Senioren-Radfahrer in Ihren drei Altersklassen. Der 2,4 Kilometer lange Anstieg nach Rammelfangen wird dabei, neben dem 500 Meter langen Schlussanstieg zum Ziel in der Bedersdorfer Straße in Ittersdorf, für die Rennfahrer den entscheidenden Streckenabschnitt darstellen.

Für Verpflegung und Bewirtung der Radsport-Gäste und Zuschauer sorgt der RSC Überherrn.

Ein Besuch des Überherrner Radrennens lohnt sich ganz besonders für die jüngsten Radfahrer. Wer Lust hat, kann sich beim „Erste Schritt Rennen“ mit anderen seiner Altersklasse auf einer extra abgesperrten kleinen Rennstrecke messen. Welches Fahrrad hierfür benutzt wird, ist zweitrangig. Für jeden der jungen Teilnehmer wartet im Anschluss ein kleines Präsent. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de