Tolle Eigeninitiative

Nachbarn haben einen Spielplatz geplant und gebaut

Mimbach. Am Keltengrab lädt ein neuer Kinderspielplatz zum Klettern, Toben und Chillen ein. Das Besondere daran: Er wurde von Nachbarn in Eigeninitiative geplant, teilfinanziert und gebaut. Väter und Großväter hatten ihren Spaß beim Aufbau der Geräte und die Kinder freuen sich über das Riesenangebot an Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten. Die Allerkleinsten beschäftigen sich allzu gerne mit den zierlichen Kieselsteinen, bauen mit Förmchen und Schippchen im Sandkasten und schaukeln auf den Wipptieren. Die Nächstgrößeren haben die Burg mit Seilaufgang, Kletterstange, Kletterwand, Netz und Rutsche für sich entdeckt. An manchen Vormittagen tummeln sich die Gruppen des Kindergartens an den Spielgeräten, bevor dann am Nachmittag Eltern mit ihren Kindern die Anreize, die der neue Platz bietet, nutzen. Etwa 7 000 Euro wurden von der Nachbarschaft gespendet, darunter eine Großspende der Firma Polystone. Weitere 5 000 Euro kamen vom Ortsrat. Die Stadt trug ebenfalls zur Finanzierung bei und übernahm durch den Bauhof auch die Erdarbeiten. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de