„Töchter des Aufbruchs“

Film & Diskussion rund um Internationalen Frauentag

MERZIG Temporeich und mitreißend nimmt die junge Rapperin Ebow im Film die Zuschauer mit auf eine Reise durch die Geschichte von Migrantinnen in Deutschland. Es sind die klassischen „Gastarbeiterinnen“ der 60er Jahre, die Gruppe der politischen Flüchtlinge und die jungen Frauen, die aus den großmütterlichen und mütterlichen Wurzeln ihre kreative Kraft schöpfen. In dem Film erzählen Frauen ihre oft abenteuerlichen Geschichten. Es sind Geschichten von der beharrlichen Anstrengung Brücken zwischen den Kulturen zu bauen. „Komm mit mir fang an, fang in deinem Land an…“, singt Ebow.

Der Filmabend, organisiert von der Gleichstellungsstelle des Landkreises Merzig-Wadern in Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus Merzig, findet am Freitag, 15. März, um 19 Uhr im Mehrgenerationenhaus Merzig, Am Seffersbach 5, statt. Der Eintritt ist frei.

Um Anmeldung wird gebeten, unter Tel. (06861) 80321 oder per E-Mail an gleichstellungsstelle@merzig-wadern.de.

red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de