Titelverteidigung ist perfekt

Reiter der RSG Berghof-Einöd liefern tolles Ergebnis

HOMBURG Bei bestem Wetter war die RSG Berghof-Einöd bei den Mannschaftsmeisterschaften in Dudweiler angetreten, um ihren Titel in der Dressur zu verteidigen. Mit Mannschaftsführerin Emma Agne gingen an den Start: in Klasse A Franziska Kruber mit Nicky und Lisann Braun mit Fürstin Karisma, in Klasse L Lucienne Bill mit Don‘t Worry und Jennifer Reitnauer mit Fürstin Piccolina.

Samstags waren Dressurprüfungen in beiden Klassen zu reiten. In der A-Dressur zeigten beide Reiterinnen sehr schöne Runden. Lisann Braun konnte sich in der A-Dressur mit 7,4 den zweiten Platz sichern. Die L-Dressur gewann Lucie Bill mit der Wertnote 7,2 ganz knapp vor Jennifer Reitnauer auf dem Silberrang mit 7,1. Damit lag die Mannschaft der RSG Berghof-Einöd in Führung.

Aus dem letzten Jahr wussten die Reiter, dass die Meisterschaft in den Kürvorstellungen sonntags entschieden wird. Als Führende mussten die Amazonen jeweils als letztes Paar ins Viereck, was die Nervenanspannung noch erhöhte. Lisann Braun und Franziska Kruber erhielten unter lautstarkem Jubel eine 8,0 auf ihre Kür.

Damit lagen sie nur 0,1 hinter dem siegreichen Team aus Limbach auf dem Silberrang und konnten so die Führungsposition in der Gesamtwertung halten.

Lucie Bill und Jennifer Reitnauer schließlich gewannen Gold in der L-Kür, ebenfalls mit der Wertnote 8,0 und machten die Titelverteidigung perfekt. Waren die Fans während der Kür noch mucksmäuschenstill, gab es nach Verkündung der Wertnote kein Halten mehr: Die Schlachtenbummler des Vereins feierten ihre Siegermannschaft 2019.

Vereinskameradin Zoe Zähringer gewann im Stilspringwettbewerb auf Zaphira Silber mit der Wertnote 7,4. cvw

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de