Tierschutzpreis 2020

Vorschläge können bis 31. August eingereicht werden

SÜDWESTPFALZ „Der Tierschutzpreis 2020 ist gerade in die Bewerbungsphase gestartet. Schlagen sie jetzt geeignete Kandidaten vor“, wirbt Landrätin Dr. Susanne Ganster für die Teilnahme. Der Preis soll vollbrachte Leistungen honorieren und zur Nachahmung anregen.

„Aus dem Landkreis Südwestpfalz wurde gerade Roswitha Bour vom Verein Tierart in Maßweiler als Preisträgerin des rheinland-pfälzischen Tierschutzpreises 2019 ausgezeichnet. Ein sehr gutes Beispiel, an dem deutlich wird, dass der Tierschutz stark vom ehrenamtlichen Engagement und persönlichen Einsatz lebt“, verweist Ganster auf ein greifbares Beispiel aus der Nähe.

Vorschläge können bis 31. August beim rheinland-pfälzischen Umweltministerium eingereicht werden. Die mit insgesamt 6000 Euro dotierte Auszeichnung wird von Umweltministern Ulrike Höfken verliehen und in diesen vier Kategorien vergeben: der besondere ehrenamtliche Einsatz für den Tierschutz

ein vorbildlicher Einzelbeitrag für den Tierschutz

der vorbildliche berufliche Umgang mit Tieren

Projekte im Jugendtierschutz.Vorschläge können von allen für den Tierschutz tätigen Vereinen, Verbänden, Behörden und Gruppen oder vom Tierschutzbeirat des Landes eingebracht werden. Auch sonstige Vereine, Verbände oder Gruppen, die sich mit Tierschutzthemen befassen, sind vorschlagsberechtigt, jedoch keine Einzelpersonen. Selbstvorschläge sind ebenfalls nicht möglich.

Die Vorschläge können per Post an das Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten, Kaiser-Friedrich Str. 1, 55116 Mainz geschickt werden. Möglich ist auch die Zusendung per E-Mail an RP-Tier@mueef.rlp.de. Weitere Informationen finden Sie unter: mueef.rlp.de/de/themen/tiere-und-tierwohl/tierschutz/preise-im-tierschutz/. red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de