„Therapie. Ein Spiel.“

Bühnenreif-Saar präsentiert Stück von Jagoda Marinic

SAARBRÜCKEN Endlich wieder Theater. Trotz der coronabedingten Zwangspause wagt der Theaterverein Bühnenreif Saar aus Sulzbach ein neues Experiment. Nach den erfolgreichen Komödien der letzten Jahre präsentiert der Verein erstmals ein ernstes Schauspiel. In „Therapie. Ein Spiel“ wird das Publikum in die emotionsgeladene Beziehung zwischen hilfloser Therapeutin und cholerischem Patienten geschickt. Die Zuschauer begeben sich auf eine dramatische Reise zwischen Macht und Ohnmacht, vollgepackt mit familiären Problemen und Lebenslügen.

Tickets zum Preis von neun Euro sind erhältlich unter Tel. (06 81) 30 14 07 31, www.­buehnenreif-saar.de oder in den folgenden Vorverkaufs­stellen: • 18. September: Dudweiler, LPM, Beethovenstraße (VVK: Café Courage Dudoplatz)• 19. September: Friedrichsthal, Naturfreundehaus (VVK: Naturfreundehaus• 20. September: Bildstock (bei gutem Wetter – Freilufttheater), DJK-Sportpark Kallenberg (VVK: DJK-Sportheim) • 25. und 26. September: Zweibrücken: Zum Roten Ochsen (VVK: Zum Roten Ochsen + Tabak Bayer)• 2. und 3. Oktober: Sulzbach, Salzbrunnenhaus (VVK: Elektro Reiber)• 16. und 17. Oktober: Saarbrücken, Schlosskeller (VVK: Tourist Info im Schloss)

Veranstaltungsbeginn ist freitags und samstags jeweils um 19.30 Uhr, sonntags um 17 Uhr. Einlass immer 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de