Thema ist „Glück gehabt“

Die KEB lädt Senioren ein, Aufsätze zu schreiben

SAARLOUIS Ob als unglaubliche Überlebensgeschichten aus Kriegstagen, bei Naturkatastrophen, in Routine- und Alltagssituationen oder bei Unfällen und Krankheiten, Themen gibt es genügend, über die Senioren schreiben können, wenn sie bei der „33. Seniorenaufsatzveranstaltung der KEB Saar-Hochwald“ mitmachen wollen.

Sie können ihre Geschichte schreiben, die sie hautnah erlebt haben und die auch heute noch, nach vielen Jahren frisch und brennend, als wäre es gestern geschehen, in der Erinnerung spürbar ist.

Wer auf sein eigenes Leben zurückblickt, wird feststellen, dass es hierbei manche Situation gegeben hat, in denen es gerade noch einmal gut gegangen ist, von der man im Nachhinein sagen kann: „Da habe ich einen Schutzengel gehabt“, „Das ist glimpflich ausgegangen“, „Da habe ich Glück im Unglück gehabt“ oder „Da bin ich mit einem blauen Auge davongekommen“. Mit dem diesjährigen Thema „Glück gehabt, noch einmal davongekommen!“ lädt die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) Saar-Hochwald ein, Geschichten über derartige Momente im Leben niederzuschreiben.

Alle eingehenden Beiträge werden namentlich in der Aufsatzsammlung veröffentlicht und im Rahmen der Feierstunde am 13. November vorgestellt.

Jeder Teilnehmer sollte nur einen Beitrag mit einem Umfang zwischen zwei und maximal fünf DIN A4 Seiten einreichen. Einsendeschluss ist der 30. Juni. Weitere Informationen bei der Katholischen Erwachsenenbildung Saar-Hochwald, Ludwig-Karl-Balzer-Allee 3, 66740 Saarlouis, Tel. (06831) 769744, oder E-Mail: keb.saar-hochwald@bistum-trier.de.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de