Thema Corona-Impfung

Gemeinde Quierschied unterstützt ältere Menschen

Quierschied. Seit Beginn der Corona-Pandemie unterstützt die Gemeinde Quierschied alle Bürger, die auf Hilfe angewiesen sind, bei der Bewältigung der neuen Herausforderungen. Angefangen mit der Koordinierung der Nachbarschaftshilfen bis hin zur Einrichtung des Seniorentelefons als Anlaufstelle insbesondere für ältere, von Vereinsamung bedrohte ­Personen.

Ab sofort bietet die Gemeindeverwaltung auch schnelle und unbürokratische Unterstützung bei der Vereinbarung und der Wahrnehmung eines Impftermins an: Alle Bürger im Alter ab 80 Jahren können sich zu den bekannten Öffnungszeiten unter Tel. (06897) 961-0 ­melden.

„Gerne unterstützen wir das Gesundheitsministerium und stehen insbesondere jenen zur Seite, die das vorgesehene Prozedere vor Schwierigkeiten stellt und die nicht auf die Unterstützung aus dem näheren Umfeld zurückgreifen können. Ich hoffe, dass wir die Menschen bestmöglich unterstützen können“, erklärt Bürgermeister Lutz Maurer: „Es ist mir sehr wichtig, dass jeder, der sich impfen lassen möchte, auch schnellstmöglich einen Termin erhält. Gerne helfen wir auch bei Nachfragen zur Impfung an sich. Wie schon zuvor sind auch beim Thema Impfen wieder zahlreiche Falschinformationen unterwegs, die bei vielen für Verunsicherung sorgen und Fragen aufwerfen.“red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de