TGS BBZ Saarlouis informiert

Neuerungen zum Schuljahr 2020/21

SAARLOUIS Zum Beginn des Schuljahres 2020/21 zeichnen sich für Schüler ohne Hauptschulabschluss grundlegende Änderungen in der Schullandschaft ab.

Nach Erfüllung der allgemeinen Vollzeitschulpflicht können Jugendliche ohne Hauptschulabschluss, die keine Ausbildung beginnen möchten, am Technisch-gewerblichen und sozial-pflegerischen BBZ Saarlouis, Zeughausstraße 25, in Ausbildungsvorbereitung gehen.

Praktisches Lernen in schuleigenen Werkstätten und Praktikumsbetrieben sowie handlungs- orientiertes Lernen in der Schule bereiten die jungen Menschen auf eine spätere Berufsausbildung vor.

Neben den berufsübergreifenden sowie den berufsbezogenen Fächern erfolgt im Rahmen dieser einjährigen Schulform eine Lernbegleitung und individuelle Förderung des Einzelnen.

Ziel dieser Schulform ist das Erreichen des Hauptschulabschlusses (ohne Abschlussprüfung) sowie die Erfüllung der Berufsschulpflicht, sofern kein Ausbildungsverhältnis eingegangen wird.

Nach Erreichen des Abschlusses ist es möglich, eine Berufsausbildung anzuschließen oder den Besuch einer Berufsfachschule, an deren Ende nach zwei Jahren die Mittlere Reife erzielt werden kann.

Weitere Informationen erhalten Interessierte in Sekretariat während der Öffnungszeiten von Montag bis Freitag von 7.30 bis 11.30 Uhr und von 12.30 bis 15 Uhr. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de