Tellington TTouch Methode für Hunde

Wochenendseminar bei der VHS Illingen mit Gabi Maue

WUSTWEILER Ihr Hund lässt sich nicht gerne anfassen, neigt in bestimmten Situationen zu Unruhe oder Hektik, ist geräuschempfindlich und verträgt Autofahren nicht, geht nicht richtig an der Leine, zeigt an der Leine Aggressionsverhalten, ist unkonzentriert und leicht ablenkbar? Sie haben das Gefühl, Ihre Signale finden keinen Empfänger?

Das zweitägige Tellington TTouch-Seminar findet am Samstag, 29. und Sonntag, 30. Juni, jeweils von 10 bis 17 Uhr in Wustweiler, Pastor-Schulz-Str. 14 statt und soll in die Körper- und Bodenarbeit nach der Methode von Linda Tellington-Jones einführen mit dem Ziel, diesen unerwünschten Verhaltensmustern entgegen zu wirken, die Bindung zum Hund zu vertiefen und etwas für sein Wohlbefinden tun.

Tellington TTouch sind sehr bewusst ausgeführte kreisende Berührungen am Körper des Hundes, die die Körperwahrnehmung des Hundes verbessern sollen, Anspannungen lösen und die Ausschüttung von Stresshormonen reduzieren. Die dazugehörige Bodenarbeit soll die Konzentrationsfähigkeit steigern und die körperliche und emotionale Balance des Hundes verbessern.

Tellington TTouch ist leicht erlernbar und kann überall angewendet werden. Die Methode unterstützt tierärztliche oder physiotherapeutische Behandlungen, ersetzt diese aber nicht.

Weitere Infos erhalten Interessierte bei der VHS Illingen, (06825) 409122 oder bei Kursleiterin Gabi Maue unter (0179) 2231504 oder gabimaue@t-online.de.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de